09.10.2017, 19:57 Uhr

Jugendbande "la Mafia" im Pongau ausgeforscht

(Foto: Pehab)
ST. JOHANN (lene). Fünf Burschen im Alter von 16 bis 17 Jahren stehen im Verdacht sich als Gruppierung "la Mafia" zusammengeschlossen zu haben und mehrere Straftaten begangen zu haben. Beamten des Bezirkskriminaldienstes St. Johann im Pongau gelang es nach umfangreichen Ermittlungen, die jugendlichen Straftäter auszuforschen. Die Jugendlichen bildeten eigene WhatsApp Gruppen mit den Namen "Fuck The Police" und "Kill The Police LaM". Die Vorbereitungen zur Bestellung einer einheitlichen Kleidung für die Mitglieder liefen bereits. Die Pullover sollten mit Aufdrucken "la mafia, la familia" und einem eigenen Symbol der Zusammengehörigkeit bedruckt werden (Anm.: Ein Zusammenhang mit bisherigen ähnlichen Gruppierungen besteht nicht).


Straftaten mit einem Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro

Die Beschuldigten stehen im Verdacht, im Zeitraum von März bis Juni 2017 Einbruchsdiebstähle in Firmen, Wohnhäuser und Fahrzeuge, unbefugte Inbetriebnahmen von Fahrzeugen, Geldtaschendiebstähle und Urkundenunterdrückungen begangen zu haben. Durch die Straftaten entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausenden Euro.

Letztlich gelang es durch die intensiven Ermittlungen, als auch durch die Auswertung von elektronischen und Tatortspuren diese Straftaten aufzuklären. Von den Tatverdächtigen waren unter anderem Lichtbilder und Videos der Straftaten bzw. der Beute angefertigt worden. Die Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Salzburg auf freiem Fuß zur Anzeige gebracht.

Die Tatverdächtigen waren bereits in den Jahren 2015 und 2016 aufgrund mehrerer Gewalt- und Eigentumsdelikte kriminalpolizeilich auffällig geworden.

Presseaussendung LPD Salzburg


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.