12.11.2016, 12:53 Uhr

Lanzenberger ist zurück, diesmal unter dem Löwen

Bis Apothekerin Ingeborg Fuchs die Konzession der Löwen Apotheke übernehmen kann, leitet sie Rudolf Lanzenberger.

Rudolf Lanzenberger übernimmt die Konzession seiner ehemaligen "Konkurrenz-Apotheke"

Faschingskrapfen und Punsch gehören nicht zu den typischen "Arzneien", die in einer Apotheke angeboten werden. Zum 50-jährigen Bestandsjubiläum der Löwen Apotheke in Bischofshofen haben die Mitarbeiter rund um Rudolf Lanzenberger aber eine Ausnahme gemacht. Ja, sie haben richtig gelesen, Mag. Lanzenberger hat derzeit die Konzession in der Löwen Apotheke inne.

Kann es nicht lassen

"Ich habe heute schon Kundenreaktionen gehört, wie: 'Sie können es auch nicht lassen.' oder, 'Bin ich hier falsch, oder Sie?' und so weiter", lacht Lanzenberger. Der Apotheker führte nämlich bis vor elf Jahren die zweite Bischofshofener Apotheke, die Marienapotheke, und das in dritter Generation. Seit elf Jahren ist Rudolf Lanzenberger eigentlich ich Pension - "Und jetzt bin ich wieder da." Grund dafür ist, dass sein Kollege aus der Löwen Apotheke in Pension gegangen ist und derzeit niemand die Konzession übernehmen hätte können. "Kollegin Ingeborg Fuchs ist in rund einem Jahr soweit, die Leitung übernehmen zu dürfen. Bis dahin leite ich die Apotheke, damit die Konzession nicht weg ist", erklärt der Apotheker.

Für Gesund-sein-Woller

Nach elf Jahren zurückzukommen ist für Lanzenberger interessant: "In der Pharmazie ändert sich immer etwas. Man muss ständig mitlernen und darf sich Neuem nicht verschließen. Das ist sehr spannend." Die Löwenapotheke soll unter seiner Führung eine "Apotheke für Gesunde und jene, die es werden wollen, sein. Schließlich ist die Gesunderhaltung zu einem wichtigen Thema in der Pharmazie geworden", sagt Rudolf Lanzenberger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.