26.08.2016, 13:56 Uhr

Neue "Hirten für die Schäfchen" im Pongau

Der bisherige Stadtpfarrer von St. Johann, Adalbert Dlugopolsky, wechselt in den Pinzgau und wird die Gläubigen in Mittersill, Hollersbach und Stuhlfelden betreuen. (Foto: Angelika Pehab)

Mit September findet ein personeller Wechsel in der Pfarren St. Johann und Gasteinertal statt.

PONGAU (ap). Um die Seelsorge in den Pongauer Pfarren weiterhin auf solide Beine zu stellen, wurden im jüngsten Konsistorium der Erzdiözese personelle Veränderungen in den Pfarrgemeinden St. Johann und im Gasteinertal beschlossen.

Dlugopolsky hat sich in Stuhlfelden schon vorgestellt

So wechselt der langjährige Stadtpfarrer von St. Johann, Adalbert Dlugopolsky in den Pinzgau nach Mittersill, Hollersbach und Stuhlfelden. Dort wurde er bereits vergangene Woche herzlich empfangen. Sein Amt im Pongau übernimmt Andreas Jakober. Dieser war bislang in St. Gilgen und Fuschl als Pfarrer in der Seelsorge tätig.


Neuer Kooperator im Gasteinertal

Auch im Gasteinertal kommt es zu einem Wechsel. Den bisherige Kooperator vom Gasteinertal, Ralf Peter, zieht es ins benachbarte Tirol in die Pfarren Fieberbrunn und Hochfilzen. Peter's Aufgaben übernimmt mit September Ananda Gopu, der in Zell am See schon viele Erfahrungen als Kooperator sammeln konnte.
Generalvikar Hansjörg Hofer ist froh, auch heuer für die offenen Stellen Priester und Pastoralassistenten gefunden zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.