13.12.2017, 09:29 Uhr

Salzburger Pioniere spenden Hilfspakete für Obdachlose

Die Hilfspakete wurden durch die Grundwehrdiener des Pionierbataillons 2 in Geschenkpapier verpackt. (Foto: Zaunbauer)
Am 12. Dezember lud das Pionierbataillon 2 Berufssoldaten, Bundesheer-Bedienstete und deren Angehörige sowie die Grundwehrdiener der Salzburger Schwarzenberg-Kaserne zum alljährlich in der Vorweihnachtszeit veranstalteten "Pionieradvent".
Spende für karitativen Zweck

Der Erlös der Veranstaltung wird jedes Jahr für einen karitativen Zweck in Salzburg gespendet, die Wahl fiel heuer auf das Salzburger Rote Kreuz.

Durch das Pionierbataillon 2 wurden Hilfspakete mit einem Sachwert von 1.700 Euro als Spende an das Salzburger Rote Kreuz übergeben. Diese Pakete werden durch das Rote Kreuz am Abend des 24. Dezembers bei einer Weihnachtsfeier in Salzburg an bedürftige Mitmenschen und Obdachlose übergeben.
Hilfe für bedürftige Mitmenschen

Oberst Günther Gann, Kommandant des Pionierbataillons 2, bedankte sich bei den Anwesenden Besuchern für das zahlreiche Erscheinen zum "Pionieradvent" und betonte die lange Tradition und Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen dem Bundesheer und karitativen Institutionen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.