24.04.2016, 18:03 Uhr

Erste Reaktion von Pongauer FPÖ zu Norbert Hofer's Spitzenergebnis

Norbert Hofer (FPÖ) wird sich freuen über das Pongau-Ergebnis. (Foto: Franz Neumayr)

Bundespräsidentenwahl: In jeder Gemeinde des Pongaus hat Hofer die meisten Stimmen erhalten.

PONGAU (ap). Der Erfolg liegt ganz klar in der Person von Norbert Hofer", kommentiert der Bezirksparteiobmann der FPÖ, Willibald Resch die ersten Auszählungserfolge seiner Partei. Für ihn war der Bundespräsidentschaftskandidat den ganzen Wahlkampf über authentisch, offen und ehrlich. "Das kam bei den Wählern an", so Resch, der selbst in den letzten Wochen mit seinem Team im Pongau unterwegs war, um die Kandidatur von Hofer zu unterstützen.

"Es war nicht das Asylthema"

Dass das Asylthema ausschlaggebend für den FPÖ-Erfolg war, sieht Willibald Resch überhaupt nicht. "So wie Hofer, hatten alle Kandidaten mehr oder weniger ihre Themen, nur eben wirkten diese als Person im Vergleich zum FPÖ-Vertreter eher farblos."



"Stichwahl wird spannend"

Noch hat Hofer das Rennen um die Hofburg nicht gewonnen. "Spannend wird jetzt noch, wer in der Stichwahl die meisten Wähler der anderen Kandidaten mobilisieren kann", so der Vizebürgermeister von St. Johann – "und welche Wahlempfehlung die Parteien, die nicht in der Stichwahl vertreten sind, abgeben. Sehr viel hängt da auch von Wien ab", schaut Resch nach vorne und freut sich derweil mal über das Pongau-Ergebnis.

Lesen Sie dazu den Kommentar von Angelika Pehab
0
1 Kommentarausblenden
72
Hermann Biber aus Scheibbs | 27.04.2016 | 20:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.