16.09.2016, 10:16 Uhr

Pilkington lud Netzwerk Metall nach Bischofshofen

Die Teilnehmer am „Best of Class“-Award des Neztwerk Metall: v.l.n.r: Pascal Metzler (V-Met), Martin A. Schoiswohl (Vorstandsmitglied), Markus Lintner (Lintner Sicherheitstechnik), Herbert Lechner (Nähr GmbH), Wolfgang Krammer (Obmann des Netzwerk Metall), Awardsieger Michael Thauerböck (Baumann/Glas/1886 GmbH), Irmgard Holzer (Gölles/Holzer GmbH), Willy Rinnerthaler (Hacksteiner Metall GmbH), Thomas Weber (Geschäftsführer Netzwerk Metall), Wolfgang Pichler (Pilkington, Gastgeber des Stahltags 2016). (Foto: Netzwerk Metall)

Der österreichweite Stahltag 2016 holte die besten Projekte der Branche vor den Vorhang.

Rund 100 Teilnehmer – somit mehr als 90 Prozent aller Netzwerk Metall Mitglieder – waren beim Stahltag 2016 in Bischofshofen anwesend. Der jährliche Branchentreff markiert einen Höhepunkt der umfangreichen Aktivitäten der privaten Interessensvertretung. Gastgeber war die Bischofshofener Firma Pilkington, die zum Branchentreff ins Österreichhaus am Fuße der Paul-Außerleitner-Schanze einlud.

Die besten Projekte

Im Zentrum des diesjährigen Treffens stand die erstmals durchgeführte Verleihung des „Best of Class“-Awards. Laudator Martin Hartl von Hartl Metallbau wies in seiner Ansprache auf große Bandbreite der im Netzwerk Metall vertretenen Unternehmen hin: „Diese Vielfalt und die Innovationskraft spiegelt sich in den Einreichungen zum Best of Class Award wider. Wir sind eine dynamische Vereinigung mit großem Potenzial. Das wurde durch die eingereichten Projekte einmal mehr unter Beweis gestellt“, betonte Hartl.

Hochwasserschutz Oberbank gewinnt

Aus den zehn hochqualitativen Einreichungen ging die Firma Baumann/Glas/1886 GmbH aus Perg (OÖ) für das Projekt Hochwasserschutz Oberbank Linz als Sieger hervor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.