24.11.2016, 15:52 Uhr

Rekordjahr für die Burg Hohenwerfen – 12,5 Prozent Besucherplus

Auf der Burg Hohenwerfen wird schon alles für den romantischen Christkindlmarkt vorbereitet. (Foto: Salzburger Burgen und Schlösser)
Erst vor wenigen Tagen hat die Burg Hohenwerfen die Sommersaison beendet. Für die Liegenschaft der Salzburger Burgen und Schlösser Betriebsgesellschaft (SBSB) war es ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Burg Hohenwerfen verzeichnet ein Besucherplus von 12,5 Prozent. In absoluten Zahlen bedeutet das mit 152.300 Besuchern sogar einen Allzeit-Rekord.

13 Prozent mehr Familien

Geschäftsführer Max Brunner führt diesen Erfolg unter anderem auf die Investitionen in die Attraktivität für Familien sowie auf die touristische "Großwetterlage" zurück: „Der Ausbau unserer Angebote für Familien greift jetzt. Das bemerken wir durch die überdurchschnittlich hohe Steigerung von 13 Prozent bei den Familienbesuchen. Außerdem hat die unsichere Lage in einigen klassischen Urlaubsdestinationen die Gäste aus Österreich, Deutschland und Italien dazu bewogen, nicht wegzufahren, sondern in Österreich Urlaub zu machen,“ betont Brunner.


Romantischer Christkindlmarkt

Auch wenn die Burg in Werfen derzeit für Besucher geschlossen ist, kann von Winterruhe keine Rede sein. In allen Burgen der SBSB laufen bereits die Vorbereitungsarbeiten auf die Christkindlmärkte. Und danach steigt Werfen direkt in die nächste Saison ein. Denn anlässlich des 30. Jubiläums der touristischen Nutzung der Burg, wird eine Sonderausstellung im Zeughaus vorbereitet.

Zur Sache:

Der Adventmarkt auf der Erlebnisburg Hohenwerfen öffnet am Samstag, 3.12., Sonntag, 4.12. und Donnerstag, 8.12. sowie am Samstag, 10.12. und Sonntag, 11.12.2016 von jeweils 13 bis 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.