Paragraphen waren nie ihre Welt

REGION (bri). Petra K. Gungl ist eigentlich Juristin und hat jahrelang in ihrem Beruf gearbeitet: An verschiedenen Gerichten, darunter auch das Wiener Landesgericht, am Bezirksamt, beim Krankenanstaltsverbund und bei Rechtsanwälten. Die Mutter zweier Kinder im Alter von 17 und 14 Jahren hatte die Lust an ihrem Job verloren und nahm sich eine Auszeit. Als sie 2004 an ihrer Dissertation schrieb und mit ihrem Sohn schwanger war, wurde auch die Idee zum ersten Krimi geboren.

Ländliche Inspirationsquelle
Die hübsche Autorin aus dem 14. Wiener Bezirk bezeichnet sich selbst als "Riederbergerin". Sie erzählt lachend: "Wir haben einen Garten am Riederberg bei Tulln, der hat schon meiner Oma gehört, die dort übrigens eine der ersten Siedlerinnen war. Ich habe liebend gerne meine Freizeit dort verbracht und schon als Kind meine Liebe zum Schreiben entdeckt. Auch heute noch ist die traumhafte Umgebung, der Wald und die Ruhe in unserem Garten meine Quelle der Inspiration."

Von Pontius zu Pilatus
Als der erste Krimi "Diabolische List" fertig war, musste ein Verlag gefunden werden. Die Schriftstellerin: "Ich dachte, Bücher auf den Markt zu bringen sei einfach, dem war aber leider nicht so. Ich lief von Verlag zu Verlag und wurde viele Male bitter enttäuscht. Doch dann bin ich beim Gmeiner Verlag gelandet und mein erster Krimi ist 2014 erschienen. Das nächste Problem, mein Erstlingswerk, ein Genre-Mix, konnte nicht richtig zugeordnet werden. Wohin damit? Zu den Frauenromanen, Krimis oder doch zur Literatur?"

Packend bis zum letzten Satz
2016 erschien bereits die Fortsetzung "Diabolisches Spiel". Beide Romane sind ein gelungener Mix aus Romantik und Medizinthriller. Ihr neuestes Werk "Tannenglühen – Bitterböse Weihnachten", ist erst kürzlich erschienen. Die Hauptprotagonistin, Strafverteidigerin Franziska Ferstl, will zu Weihnachten ihren Beruf an den Nagel hängen. Doch als einer ihrer Kanzleipartner ermordet wird und ihr bester Freund aus Wolfsgraben beschuldigt wird, begibt sie sich auf die Jagd nach dem wahren Mörder und kommt dabei hinter dreckige Offshore-#+Geschäfte.

Krimis auch für die Ohren
Petra K. Gungl ist ein gern gesehener Gast auf Lesungen und schreibt auch Kurz-Krimis zum Hören. Sie meint: "Das ist eine tolle Sache, die mir großen Spaß macht. Ich schreibe Kurz-Krimis, die dann mit Musik untermalt und von Schauspielern eingelesen werden. Ideal für Öffi-Nutzer, die auf Kurzstrecken lieber eine spannende Geschichte hören als das ständige Gehuste und Gemurmel der Mitreisenden."

Autor:

Brigitte Huber aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Partystimmung: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Reinhold Bilgeri.
7 Bilder

Landhausball
Ballvergnügen am Valentinstag in St. Pölten

Reger Besucherandrang beim diesjährigen Landhausball in St. Pölten. ST. PÖLTEN (pw). Herzen, so weit das Auge reicht. Der 66. Landhausball stand heuer unter dem Motto: "Happy Valentine." Stargast des Abends war Reinhold Bilgeri, der auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum Mitsingen animierte. In absoluter Feierlaune zeigte sich Bürgermeister Matthias Stadler. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass keine Anklage wegen Untreue gegen ihn erhoben wird. "Ich bin heute entspannt und...

Lokales
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten vier Täter ausgeforscht werden.

Polizeierfolg
Jugendbande in St. Pölten ausgeforscht

Der Exekutive gelang es, durch umfangreiche Ermittlungen zahlreiche Straftaten in der Landeshauptstadt zu klären.  ST. PÖLTEN. Ermittlungserfolg für die Polizei in St. Pölten: Auf das Konto eines 17-jährigen Kosovaren gehen vier versuchte und zwei erfolgte Einbruchsdiebstähle, ein Fahrraddiebstahl und eine Körperverletzung. "Zahlreiche Taten konnten von Mai 2018 bis Dezember 2019 nachgewiesen werden", so Stadtpolizei-Kommandant Franz Bäuchler. Im Zuge der Ermittlungen gelang es weiters,...

Lokales
In der Ausbildung für Pflegeassistenz lernt man fürs Leben.
2 Bilder

Pflege und Soziales: Jobs mit Zukunft
Von den Scheibbser Senioren kann man sehr viel lernen

Stefanie Gamsjäger aus St. Georgen an der Leys lässt sich in St. Pölten zur Pflegeassistentin ausbilden. BEZIRK SCHEIBBS. Im Zuge unserer Serie "Pflege & Soziales: Jobs mit Zukunft" stellen wir die verschiedenen Jobs vor, die man nach einer Ausbildung am neuen Caritas-Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe (BiGS) in Gaming ergreifen kann. Wir geben Einblicke in die Aufgabenbereiche einer Heimhelferin. Man kann sehr viel dazulernen Die 21-jährige Stefanie Gamsjäger aus St....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.