Radfahren

Beiträge zum Thema Radfahren

Susanne Klinser (GRÜNE) freut sich über das Konzept.
 1   3

Mobil Purkersdorf
Purkersdorf soll radeln können

Ein ausführliches Radwege-Maßnahmenkonzept für Purkersdorf wurde nun vorgelegt. PURKERSDORF. (pa/sas) "Ich habe ein Radwege-Maßnahmenkonzept mit über 35 Maßnahmen erstellt" freut sich Josef Baum, Purkersdorfer Stadtrat für Verkehr, Energie und Kreislaufwirtschaft. Sicheres und schönes Radeln In dem fast 50seitigen Konzept finden sich Begründungen für die Notwendigkeit der Attraktivierung des Radverkehrs, die detaillierte Beschreibung, Begründung und Bewertung der Maßnahmen...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Hildegard und Karl Ortner suchen ihre Helfer.
 1   2

Aufruf aus Mauerbach
"Wir suchen unsere Helferin"

Zwei Mauerbacher suchen ihre Helden der Stunde vom 23. April. REGION PURKERSDORF. "Wir fuhren bei Wolf in der Au entlang des Wienflusses mit unseren Rädern eine kleine Anhöhe hoch. Mein Mann wollte noch absteigen, als er beim Eisengeländer leider stürzte. Ich war geschockt, ich bin ja schon 72 und wusste nicht, was ich tun sollte" erzählt Hildegard Ortner der Bezirksblätter-Redakteurin aufgeregt. Zur richtigen Zeit Am 23. April kam genau zur rechten Zeit, gegen 13:00 Uhr mittags, ein...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka
  4

Bei der Beradelung des Purkersdorfer Radwegenetzes mit Bgm. Steinichler wurden etliche Problemstellen aufgezeigt und eine Liste mit Verbesserungsvorschlägen übergeben.
Unfälle in Purkersdorf: Radlobby Purkersdorf übergibt Forderungsliste an Bgm. Steinbichler

Rund 20 Radfahrerinnen und Radfahrer trafen sich letzte Woche bei sonnigem Wetter am Purkersdorfer Hauptplatz zu einem Praxistest mit Bürgermeister Steinbichler, um auf einige neuralgische Stellen im Radwegenetz hinzuweisen und Verbesserungsvorschläge zur Umsetzung im neuen Verkehrskonzept zu überreichen. Insbesondere geht es um eine sichere Infrastruktur, die vor allem den schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen ein rasches uns sicheres Fortkommen ermöglicht. In Purkersdorf wurden in den letzten...

  • Purkersdorf
  • Karin Eitel
GEHmeindeRADsitzung und sechs ihrer Mitglieder
 1

Erste GEHmeindeRADsitzung in Wolfsgraben
Auf die Räder, fertig, los.

WOLFSGRABEN. Auf Initiative von Vizebürgermeister Christian Trojer fand am Donnerstag, 5. September 2019, die erste GEHmeindeRADsitzung in Wolfsgraben statt. Leider war das Teilnehmerfeld trotz vorherigen Zusagen sehr eingeschränkt, da die gesamte Opposition sich für diese Sitzung aus unterschiedlichen Gründen entschuldigen ließ. Trotzdem konnten sechs GR-KollegInnen – per Rad oder per Pedes „angereist“ - auf einem Foto gebannt werden. „Die nächste Sitzung werden wir abermals zur...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz

Sicheres Radfahren
Erkundung des Radwegenetzes mit Bgm. Steinbichler

Die Radlobby Purkersdorf lädt alle Radlerinnen und Radler herzlich dazu ein, am Donnerstag, 12. September gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Steinbichler das Radwegenetz in Purkersdorf zu beradeln und Problemstellen und die Infrastruktur vor Ort zu begutachten. Die Aktion ist eine gute Gelegenheit, dem Bürgermeister vor Ort die Probleme zu zeigen, mit denen Alltagsradfahrer*innen zu kämpfen haben. Im Anschluss wird eine Forderungsliste übergeben, die im neuen Verkehrskonzept der Stadt...

  • Purkersdorf
  • Karin Eitel
Bezirksblätter-Redakteur Peter Zezula testete das Elby-E-Bike.

Elby 9 Speed-E-Bike - Fahrbericht
Die Bezirksblätter sind mit dem E-Bike unterwegs

WIENER NEUSTADT. Um in Sachen E-Mobilität mitreden zu können, muss man selbst herumstromern. Redakteur Peter Zezula legte sich gleich etwas sehr Gediegenes zu: Ein "Elby 9 Speed"-E-Bike, das viele Beobachter überraschte, die sich fragten, ob es sich um ein Mofa handle. Wichtig: Größe, Rahmen, Gewichtsverteilung und Antrieb tolerieren beinahe jeden Körperbau, ob Größe oder Gewicht. Leicht zu verstellen sind Lenker- und Sattelhöhe, nach ein paar Minuten ist das Elby individuell fahrbereit. Die...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Christian Trojer (Vizebürgermeister Wolfsgraben) mit Herbert Greisberger (Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ)

"NÖ radelt" - und Wolfsgraben und Pressbaum radeln mit
Pressbaum und Wolfsgraben bei Radwettbewerb dabei

PRESSBAUM/WOLFSGRABEN/NÖ. Seit 21. März 2019 zählt jeder mit dem Fahrrad gefahrene Kilometer, können doch tolle Preise gewonnen werden: Der neue Fahrradwettbewerb im RADLand Niederösterreich lädt zum Mitradeln ein. Bis zum 30. September gilt es, so viele Kilometer wie möglich auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum nächsten Geschäft auf dem Fahrrad zurückzulegen. Aus dem Bezirk St. Pölten beteiligen sich bereits 23 Gemeinden am Wettbewerb, darunter auch Wolfsgraben und die e5-Gemeinde...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber
Radfahren ist auch für Männer gesund.
 1

Das Fahrrad und der Impotenz-Mythos

Fahrradfahren ist in praktisch jeder Hinsicht gesund, ein alter Mythos nagt aber am Status der Sportart. Ein amerikanischer Urologe soll männliche Radfahrer vor vielen Jahren in zwei Kategorien unterteilt haben: "die einen sind impotent, die anderen werden es". Seither hält sich der Mythos hartnäckig, wonach das muntere Strampeln dem Intimbereich des Mannes schaden könnte. Bis heute gibt es keine Studie, die die mutige These belegen würde, und tatsächlich ist die Aussage sehr übertrieben....

  • Michael Leitner
Mehr als 120 Fahrräder standen bei der diesjährigen Fahrradbörse der Grünen zum Verkauf.

Dritte Radbörse der Grünen am Wienerwaldsee

TULLNERBACH (red). Am Samstag den 6.5.2017 fand die Grüne Radbörse zum dritten Mal als Kooperation der Grünen Pressbaum, Tullnerbach und Wolfsgraben bei der FF Tullnerbach am Wienerwaldsee statt. Radfahren attraktiver machen Das Ziel: Radfahren immer attraktiver machen. Radfahren bedeutet auch leistbare Mobilität und Nachhaltigkeit – also gebrauchte Räder wieder nutzen, damit Ressourcen und Geld gespart werden. Dies betrifft insbesondere Kinderräder, die ja oft nur kurze Zeit von den...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Birgit Horak trainiert bereits fleißig für die Tour.
  4

Purkersdorferin radelt 850 Kilometer für guten Zweck

Birgit Horak aus Purkersdorf radelt für "Oskar das Sorgentelefon". PURKERSDORF. Andere verbringen ihren Urlaub am Strand oder beim Sightseeing, die Purkersdorferin Birgit Horak verbringt ihren jedoch lieber am Rad – und zwar 850 Kilometer lang. Innerhalb von 12 Tagen will sie, gemeinsam mit einem Freund, von Burghausen in Deutschland bis nach Duisburg fahren. Sie trainiert bereits seit einigen Monaten fleißig für die große Tour. "Es wird sehr interessant – ich kenn die Strecke gar nicht, ich...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik

Nextbikes aus Winterpause zurück

REGION PURKERSDORF. Seit Kurzem sind die Nextbikes aus der Winterpause zurück. Bei den sechs Ausleihstationen der Region hat man ab sofort wieder die Möglichkeit umweltschonend, sportlich und kostengünstig von A nach B zu kommen. Zuvor ist eine Anmeldung auf nextbike.at oder unter 02742/229901 erforderlich – Kreditkarten- oder Kontodaten sollte man idealerweise schon bereithalten. Um sich das Rad ausleihen zu können, wird man nach einem Code gefragt, welcher am Gepäckträger des...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Der Niederösterreicher Michael Strasser lebt und arbeitet in Wien. Daheim ist der studierte Architekt aber eigentlich auf der ganzen Welt.
 1  1   3

"Auf dem Rad findest du zu dir selbst"

Er ist der Streckenchef des Austria Rush 2017: Michael Strasser aus Niederösterreich. Der Rad- und Triathlon-Experte radelte schon einmal in 35 Tagen von Kairo nach Kapstadt. Klar, dass er beim Austria Rush durch sechs österreichische Bundesländer auch selber mit von der Partie ist. Am 1. April ist Startschuss in Wien. Ein Interview. Derzeit touren Sie mit Ihrem Buch durch ganz Österreich von Vortrag zu Vortrag. Im kommenden April geht es dann wieder auf dem Rad einmal quer durch die Republik....

  • Wien
  • Josefstadt
  • Theresa Kaserer
Fahrradhelme könnten in Zukunft durch Airbags ersetzt werden.
 1

Neuer Airbag für Radfahrer

Immer mehr Firmen bieten einen Airbag für Radfahrer um. Die neue Helm-Alternative ist aus Plastik und wird um den Hals getragen. Denn mittlerweile gibt es tatsächlich einige Firmen, die einen Airbag für Radfahrer anbieten. Neue Untersuchungen haben ergeben, dass diese Produkte sogar sechs Mal sicherer sein sollen als klassische Fahrradhelme. Der Airbag wird per Batterie betrieben und reagiert auf unerwartete Bewegungen seines Trägers. Dann bläst er sich rund um den Kopf auf und schützt so den...

  • Michael Leitner
v.l.n.r.: Willi Novak (GF VCÖ), Herbert Kasser (Generalsekretär des bmvit), Werner Pracherstorfer (Land NÖ, Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr); Eva Zuser, (Klimabündnis NÖ), Eva Lackner (NMS Hohenruppersdorf), Petra Schön (Klimabündnis NÖ), Monika Röter (NMS Hohenruppersdorf) Silvia Kaupa-Götzl (Geschäftsführerin der ÖBB-Postbus GmbH) und Umweltminister Andrä Rupprechter.

Pressbaum und Purkersdorf bei Mobilitätswettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ vertreten

ST. PÖLTEN/PRESSBAUM/PURKERSDORF (red). Am 19. September 2016 startete bereits zum 9. Mal die von Klimabündnis NÖ koordinierte RADLand Aktion „Klimafit zum RADLhit“, die heuer mit dem VCÖ Mobilitätspreis 2016 in der Kategorie „Gehen, Radfahren und Straßenraumgestaltung in Gemeinden“ von Umweltminister Andrä Rupprechter, Verkehrsminister Gerald Klug, dem VCÖ und den ÖBB ausgezeichnet wurde. NMS Pressbaum und BG/BRG Purkersdorf mit dabei Statt das „Elterntaxi“ zu wählen, werden die...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Sanfte Bewegungsformen wie Radfahren tun auch Rheumapatienten gut.
 2

Bewegung ist wichtig bei Rheuma

Rheuma geht mit Schmerzen in den Gelenken, Knochen und Muskeln einher. Leichte, körperliche Bewegung kann den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Rheumapatienten nehmen häufig eine schmerzbedingte Schonhaltung ein. Fehlhaltungen gehen jedoch mit Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit einher. In Folge nimmt die Muskelmasse ab. Schwache, instabile Muskeln können die rheumatischen Beschwerden wiederum verstärken. Die richtigen Sportarten Bewegung kräftigt die Muskeln. Zu Schmerzen...

  • Sylvia Neubauer
GR Florian Ladenstein und GRin Fritzi Weiss, die (laut eigener Aussage) beide fast ausschließlich mit Fahrrad oder Bus unterwegs sind, fordern Vorrang für umweltfreundliche Mobilität.

Grüne Gablitz entfachen Diskussion um Radfahren im Ort

Zum Beginn der Radfahrsaison fordert die Grüne Liste Gablitz, dass Radfahren als zukunftsträchtige, ökologische Mobilität "endlich auch auf Gablitzer Straßen ankommen soll." GABLITZ (red). Radfahren und Radwege sind – wenn es nach der Grünen Liste Gablitz geht – immer noch stark vernachlässigte Bereiche in der Verkehrsentwicklung von Gablitz. Da fast alle Mitglieder des Gemeinderats den Ort durchwegs nur als AutofahrerInnen kennen, gäbe es auch bei der Erarbeitung neuer Konzepte zum Thema...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
Der Weg ins Irenental  gilt wegen seiner engen, kurvenreichen Strecke und den schnellen Autos als gefährlich.
  2

Am Drahtesel durch den Wienerwald – Tullnerbacher zittern am Weg ins Irenental

TULLNERBACH. „Im Großen und Ganzen funktioniert das Radfahren in Tullnerbach gut“, meint der Umweltstadtrat Christian Umshaus (ÖVP). Seine grüne Kollegin Katharina Passecker sieht das anders: „Optimal sind die Radwege nicht. Ein Teil nach Pressbaum wird nur am Gehsteig geführt und der Weg ins Irenental ist gefährlich. Die Straße ist schmal und kurvenreich, und die Autos fahren zum Teil wahnsinnig schnell. Die Eltern lassen ihre Kinder da nicht alleine mit dem Rad fahren, das würde ich als...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
Die Leiden der Radfahrer: Ein parkendes Auto verstellt Süß den Weg am neuen Mehrzweckstreifen auf der Liesinger Straße.
  3

Am Drahtesel durch den Wienerwald – Wolfsgraben: Zufrieden mit neuem Radweg

In Wolfsgraben ist man mit der Fertigstellung des Wegs auf der Liesinger Straße zufrieden. WOLFSGRABEN (tp). Mittlerweile zwei Mehrzweckstreifen, auf denen es sich auch gut radeln lässt, gibt es in Wolfsgraben. Im Zuge der Renovierung der Liesinger Straße wurde auf dieser ein durchgehender Weg errichtet. Zudem gibt es bereits seit einigen Jahren von der nördlichen Ortseinfahrt, entlang des Wirtshauses Oliver, einen Weg bis zur Liesinger Straße. Heimbautal gefährlich Weiter ins Ortszentrum...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
  2

Am Drahtesel durch den Wienerwald – Pressbaum: Radweg soll Parkplätze ersetzen

Der Weg in Pressbaum ist kaum befahrbar und wird daher erneuert. PRESSBAUM (tp). Entlang der Hauptstraße gibt es in Pressbaum einen roten Streifen für Radfahrer. Genutzt wird dieser allerdings kaum, denn auf ihm stehen den Radlern zahlreiche parkende Autos und Löcher im betagten Belag im Weg. Pläne zur Verbesserung Im Rahmen des RADLGrundnetzes hat das Kuratorium für Verkehrssicherheit bereits einen Grobplan für eine neue Route erstellt, den die Pressbaumer Radverkehrsbauftragte Constanze...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
Alleine unter Autos: Christiane Maringer wünscht sich einen durchgehenden Radweg von Purkersdorf nach Gablitz
  2

Am Drahtesel durch den Wienerwald – noch Lücken in Purkersdorf

Am Drahtesel durch den Wienerwald: Der Purkersdorfer Weg soll durchgängig und sicherer werden. PURKERSDORF (tp). "Dieses Jahr wollen wir uns entscheiden, wie die Radrouten laufen, 2015 soll der Baubeginn erfolgen", kündigt die Stadträtin für Umwelt und Verkehr, Christiane Maringer (LIB&Grüne), Purkersdorfs Pläne im Rahmen des RADLGrundnetz an. Zwei Möglichkeiten Auf der Strecke von Purkersdorf nach Tullnerbach steht eine Entscheidung bevor. "Ich wünsche mir einen durchgängigen Weg durch die...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
Constanze Aichinger, Michael Sigmund und Markus Maxian präsentierten ihre Pläne und diksutierten mit den Gästen
  3

Pressbaum auf der Suche nach neuen Wegen

In Pressbaum wurde gestern der aktuelle Stand des Verkehrskonzepts präsentiert – doch nicht alle waren damit glücklich. PRESSBAUM. Unter dem Motto "wie geht's (und fährt's) weiter" lud Pressbaums Spitze gestern zum zweiten Verkehrskonzeptgipfel in den Stadtsaal. Etwa 30 Interessierte, darunter fast zur Hälfte aktive Gemeinderäte, kamen. In einem zweiteiligen Vortrag informierten der Umweltgemeinderat Michael Sigmund (Grüne) und die Radverkehrsbeauftragte Constanze Aichinger über den aktuellen...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
  2

Am Drahtesel durch den Wienerwald – Gablitz: "Es fehlt nur das Bewusstsein"

GABLITZ (tp). "In dem Ausmaß, in dem wir sie brauchen, sind Radwege bereits vorhanden", erklärt Umweltgemeinderat Bernhard Haas (ÖVP) und meint weiters: "Man kann auf kleinen Straßen, entlang des Bachs, durch fast den ganzen Ort radeln. Bald wollen wir auch das letzte fehlende Stück ausbauen. Dann fehlt nur mehr, dass die Gablitzer die Wege auch verstärkt nutzen. Hier müssen wir das Bewusstsein bilden, denn Radfahren trägt zu einem gesünderen Lebensstil bei. Es ist cool und überraschend...

  • Purkersdorf
  • Thomas Prager
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.