21.05.2017, 15:17 Uhr

Purkersdorfer Kultursommer wurde mit "Flower Power" eröffnet (mit Video)

Vizebgm. Christian Matzka und GR Manfred Weinzinger.

Der Purkersdorfer Kultursommer 2017 wurde mit viel guter Stimmung und "Flower Power" eröffnet.

PURKERSDORF. PURKERSDORF. "Bunt, wild und revolutionär", so beschrieb Stadt-Kulturchef und Vizebgm. Christian Matzka die "Flower Power"-Zeit. Diese ließen die Künstler rund um Regisseur Vitto Rigoni in der Purkersdorfer Bühne am vergangenen Freitag Abend hochleben um so zugleich den Kultursommer offiziell zu eröffnen.

'Hair' traf auf Beatles und 'Easy Rider'

Von einem musikalischen Ausflug ins Musical 'Hair', über die Beatles und der Spencer Davis Group bis hin zu 'Born to be wild' aus dem Kultfilm 'Easy Rider' fehlte an diesem Abend kein musikalisches Highlight der 60er und 70er Jahre. "Die Zeit wär nichts für mich", gab Stadtrat Michael Seda zu, der den Abend dennoch genoss. Seine Ära sei jedoch mehr die von Falco und des Austropops. Für Bürgermeister Karl Schlögl wiederum war der 'Flower Power'-Abend eine Art Jugend-Revival: "Ich war damals zwischen 15 und 20 Jahre alt", erinnerte er sich zurück. Er sei unter anderem Fan von Bob Dylan und Joan Baez gewesen.
Das Theater Purkersdorf wiederum entführte die Zuseher in's Nimmerland, denn im Kultursommer steht das Familien-Musical 'Peter Pan' am Programm. "Die Nimmerland-Bewohner sind gar nicht so weit weg von den geistigen Bewohnern der Flower Power-Zeit", meinte Michael Köck. "Beide teilen den Traum von einem friedlichen Miteinander", führte Obfrau Sonja Schauer aus.

Einen Teil der Show verfolgten die Bezirksblätter Purkersdorf als Facebook-Livevideo mit:




0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.