16.11.2016, 15:21 Uhr

Bezirksgericht bleibt: Stadtgemeinde Purkersdorf bedankte sich mit Ehrungen

Bürgermeister Karl Schlögl und Vizebürgermeister Christian Matzka überreichten Justizminister Wolfgang Brandstetter den Goldenen Ehrenring der Stadtgemeinde Purkersdorf.

Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Purkersdorf verlieh drei Personen, die sich besonders für den Erhalt des Bezirksgerichts eingesetzt hatten, Ehrungen.

PURKERSDORF. Wenn eine Sitzung des Purkersdorfer Gemeinderates von einem Harfenduo der Musikschule Wienerwald-Mitte eröffnet wird und im Anschluss zum Buffet geladen wird, ist es wieder so weiter: Der Purkersdorfer Gemeinderat ehrte im Rahmen einer Festsitzung drei verdiente Persönlichkeiten.

Herausforderung, Prüfung und Geschenk

"Es freut mich besonders drei Personen begrüßen zu dürfen, die ganz besondere Leistungen für unsere Wienerwaldstadt erbracht haben", verkündete Vizebürgermeister Christian Matzka erfreut. Denn diesmal wurden drei Männer geehrt, die sich besonders für den Erhalt des Bezirksgerichts in Purkersdorf eingesetzt hatten: Justizminister Wolfgang Brandstetter, Leiter der Generalprokuratur Werner Pleischl und Bundesforste-Vorstand Georg Schöppl. "Jeder Mensch ist entweder eine Herausforderung, eine Prüfung oder ein Geschenk. Ihr wart nie eine Prüfung, manchmal eine Herausforderung, aber immer ein Geschenk", lobte Bürgermeister Karl Schlögl.

Ehrung
Vizebürgermeister Christian Matzka steckte Werner Pleischl die Goldene Ehrennadel der Stadtgemeinde an.

Goldene Ehrennadel für "Urgestein" und Generalprokurat

Dem "Purkersdorfer Urgestein" Werner Pleischl wurde die Goldene Ehrennadel verliehen. Nicht nur dafür, dass er sich für den Erhalt des Bezirksgerichts in Purkersdorf eingesetzt habe, sondern vor allem auch für seine gesellschaftlichen Tätigkeiten als vielfacher Vereinsfunktionär: Präsident des Purkersdorfer Lions Clubs, Schauspieler beim Theater Purkersdorf, Purkersdorfer Type und seit neuestem auch Obmann der Stadtkapelle. "Er tritt im Dezember seine Pension an", verriet Bürgermeister Karl Schlögl und setzt fort: "Ich hoffe, dass er dann noch mehr in unserer Stadtgemeinde tätig ist."

Goldene Ehrennadel für ÖBf-Vorstand

Georg Schöppl, Vorstand der Österreichischen Bundesforste (kurz: ÖBf), wurde ebenfalls die Goldene Ehrennadel verliehen. Die ÖBf hätten sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt, und dennoch stünde Georg Schöppl für Kontinuität in diesem Unternehmen, lobte Schlögl. "Nach sehr kurzen Verhandlungen wurde nicht nur beschlossen das Bezirksgericht barrierefrei zu gestalten, sondern das gesamte Wasserschloss zu renovieren", freute sich der Stadtchef und dankte mit der Goldenen Ehrennadel.

Ehrung
Bürgermeister Karl Schlögl verlas die Auszeichnung für Bundesforste-Vorstand Georg Schöppl.

Goldener Ehrenring für Justizminister

Justizminister Wolfgang Brandstetter wurde der Goldene Ehrenring verliehen. Er sei ein "ruhender Pol, der unaufgeregt Probleme erkennt, analysiert und entsprechende Maßnahmen umsetzt", lobte Bürgermeister Schlögl und ließ die politische Geschichte der drohenden Schließung des Bezirksgerichts revue passieren. Schlussendlich sei es vor allem auch Minister Brandstetter zu verdanken, dass das Bezirksgericht erhalten bleibt: "Auf dein Wort ist Verlass – und dafür herzlichen Dank!", so Schlögl.

Bescheidene Dankesrede mit Witz

Brandstetter zeigte sich in seiner Dankesrede bescheiden und humorvoll angesichts seiner erst zweiten Auszeichnung im Laufe seines Lebens: "Eine Stadt, die so einen Sitzungssaal hat, braucht auch ein Bezirksgericht", leitete er seine Rede ein. Er kenne jedoch aus seiner eigenen Heimat Haag die Problematik einer Bezirksgerichtsschließung: "Wenn man alles rein ökonomisch betrachten würde, gbe es im gesamten Waldviertel kein Krankenhaus mehr. Man muss also auch regionalpolitische Aspekte mit einbeziehen", so Brandstetter. Er habe also "nur das getan, was völlig und logisch und naheliegend war." Doch, so sein humorvoller Abschluss: "Jede große Aktion in Österreich endet mit der Ehrung der Unbeteiligten."

Das könnte Sie auch interessieren:

Purkersdorf: Kindergarten II-Neubau wurde offiziell eröffnet
Purkersdorf lud zum Neubürger-Empfang

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.