28.03.2017, 00:00 Uhr

Purkersdorferin radelt 850 Kilometer für guten Zweck

Birgit Horak trainiert bereits fleißig für die Tour.

Birgit Horak aus Purkersdorf radelt für "Oskar das Sorgentelefon".

PURKERSDORF. Andere verbringen ihren Urlaub am Strand oder beim Sightseeing, die Purkersdorferin Birgit Horak verbringt ihren jedoch lieber am Rad – und zwar 850 Kilometer lang. Innerhalb von 12 Tagen will sie, gemeinsam mit einem Freund, von Burghausen in Deutschland bis nach Duisburg fahren. Sie trainiert bereits seit einigen Monaten fleißig für die große Tour. "Es wird sehr interessant – ich kenn die Strecke gar nicht, ich fahr das erste Mal mit. Wir wollen das als jährliches Event machen", erklärt Birgit Horak.

"Wächter des Gleichgewichts" am Drahtesel

Mit "Wir" sind die "Guardians of Balance" (zu deutsch: Wächter des Gleichgewichts) gemeint, die sich mit "alltagstauglicher Ethik" befassen, wie Birgit Horak beschreibt: "Hinter die Kulissen blicken – das ist uns ganz wichtig, dass man sich eben für die stark macht, auf die draufgehauen wird."

Mitfahrer gesucht

Daher soll auch die Radtour durch Deutschland einem guten Zweck dienen: In jeder Stadt wo gehalten wird werden Flyer verteilt und um Spenden gebeten – all dies kommt "Oskar dem Sorgentelefon" zugute. „Oskar das Sorgentelefon ist rund um die Uhr erreichbar für Eltern und Angehörige von schwerkranken Kindern. Diese Organisation wurde rein aus Spendengeldern finanziert", erklärt Birgit Horak. Schon im letzten Jahr wurden knapp 3000 Euro mittels einer ähnlichen Radtour gesammelt, heuer will man diesen Rekord knacken. „Und wir wären über jeden Mitfahrer, der genauso verrückt ist und für was gutes aufstehen will, dankbar", lächelt Birgit Horak.
Kontakt: kontakt@guardian-of-balance.eu

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.