23-jährige Snowboarderin verirrte sich am Grubigstein

Symbolfoto

LERMOOS. Im Skigebiet Grubigstein in Lermoos hat sich am vergangenen Dienstag eine Snowboarderin aus den Niederlanden verirrt. Die 23-Jährige war zuvor mit einer 19-köpfigen Gruppe im Skigebiet unterwegs, als sie abseits der gesicherten Piste zu Sturz kam und dadurch die Orientierung verlor. Anstatt wieder in Richtung der Skipiste zu fahren, entfernte sich die junge Frau immer weiter von der Piste, bis sie im felsdurchsetzten Gelände nicht mehr weiter kam. Von dort aus verständigte sie ein Mitglied ihrer Gruppe mit dem Handy, woraufhin die Rettungskette in Gang gesetzt wurde. Der verständigte Hubschrauber konnte die Snowboarderin zwar lokalisieren, eine Bergung war aufgrund der einsetzenden Dunkelheit jedoch nicht mehr möglich. Deshalb ließ sich der Flugretter absetzen, um mit der Snowboarderin auf die nachalarmierte Bergrettung zu warten. Noch vor dem Eintreffen der Bergretter gelang es dem Flugretter, mit der Niederländerin bis zu einer Wildfütterungsstelle abzusteigen. Ein ortskundiger Jäger holte die beiden Personen dann von dort ab und übergab sie um 20.30 Uhr der Alpinpolizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen