Auszeichnung für die besten Lehrlinge im Außerfern

WK Obmann Christian Strigl, Bezirkshauptfrau-Stellv. Konrad Geisler und Reuttes Bürgermeister Alois Oberer gratulieren dem zweifachen Landessieger Sahin Genc von der Firma Multivac Maschinenbau (Bildmitte) mit seinem Ausbildner Benjamin Storf.
  • WK Obmann Christian Strigl, Bezirkshauptfrau-Stellv. Konrad Geisler und Reuttes Bürgermeister Alois Oberer gratulieren dem zweifachen Landessieger Sahin Genc von der Firma Multivac Maschinenbau (Bildmitte) mit seinem Ausbildner Benjamin Storf.
  • Foto: Fotostudio Rene
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

REUTTE (eha). Am vergangenen Donnerstag schlug im Festsaal der Wirtschaftskammer Reutte wieder die Stunde der erfolgreichsten Auszubildenden im Außerfern. Insgesamt 50 Lehrlinge aus Betrieben im Bezirk konnten mit ihren Leistungen bei den Wettbewerben der "Tyrol Skills" überzeugen und wurden für ihre Platzierungen und ihr Engagement vor den Vorhang geholt. Den zweifachen Landessieg holte sich in diesem Jahr Sahin Genc von der Firma Multivac Maschinenbau. Weiters gab es jeweils sieben Landessieger und sieben Zweitplatzierte, sechs Drittplatzierte sowie 29 Lehrlinge mit Goldenem Leistungsabzeichen.

Als besonders erfolgreiche Ausbildungsstätte trat dabei einmal mehr Plansee hervor. Von den zahlreichen geehrten Top-Lehrlingen werden immerhin 33 im Hightech-Unternehmen in Breitenwang ausgebildet – als Produktionstechniker, Prozesstechniker, Werkstofftechniker, Metalltechniker und Chemielaboranten.

Zu den beeindruckenden Leistungen bei den Tyrol Skills Lehrlingswettbewerben gratulierten auch Bezirkshauptfrau-Stellv. Konrad Geisler und WK-Obmann Christian Strigl, die in ihren Grußworten die Bedeutung der Lehre hervorhoben.

Seit 67 Jahren werden in Tirol Lehrlingswettbewerbe abgehalten, mittlerweile in 64 Berufen, in denen die Auszubildenden ihr Können unter Beweis stellen können. Neben der Qualitätsüberprüfung für sich selbst und den Lehrbetrieb können die Jungprofis auch branchenübergreifende Kontakte knüpfen, lernen die Wettbewerbsatmosphäre kennen und können sich – bei entsprechendem Abschneiden – auch für die Bundesmeisterschaften und in Folge die "Euro-" oder sogar "WorldSkills" qualifizieren.
Im September 2020 finden erstmals seit ihrer Gründung die Berufseuropameisterschaften "EuroSkills" in Österreich statt, mehr als 100.000 Zuschauer werden in Graz erwartet, wenn dann über 500 Nachwuchsfachkräfte in 40 verschiedenen Berufen um den begehrten Titel "Europameister" kämpfen. Um in den rot-weiß-roten Kader für die Heimeuropameisterschaft zu gelangen, gibt es mehrere Wege.
Informationen dazu findet man unter skillsaustria.at

Landessieger:
Benjamin Arzl
Ishak Atak
Christina Biebach
Stefan Bosnjak
Nina Helmer
Nadine Kerle
Andreas Leubner

2. Platz
Benjamin Friedl
Rafael Köpfle
Peter Lercher
David Schennach
Natalie Schmid
Lisa-Maria Singer
Andras Wörle

3. Platz
Tolga Demirel
Julia Giehl
Dennis Hellenbruck
Patrick Kofler
Lukas Lorenz
Maria Schwarz

Goldenes Leistungsabzeichen:
Felix Abraham
Emir Atak
Simon Baumann
Josef Bräckle
Muhammed Celebi
David Egartner
Caglar Ergin
Manuel Feneberg
Elisa Fink
Dominik Glätzle
Rüya Gözükara
Christian Günter
Fabian Helmer
Simon Hohenegg
Tim Hornikel
Matthias Hosp
Luca Jozwowski
Julian Köpf
Benjamin Krabacher
Sebastian Kramer
Tanja Moosbrugger
Philipp Oberthanner
Mathias Prast
Mario Rief
Thomas Schatz
Michael Schrötter
Milan Stanic
Raffaela Told
Lukas Zitt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen