Fluch der Pharaonen - Eduard-Florian Reisigl stellt den zweiten Teil seines Romanes vor

Sonja Kofelenz und Eduard-Florian Reisigl
25Bilder

Eine Buchparty ist mehr als nur eine Lesung, es ist lebendige Literatur und eine perfekte Verknüpfung zwischen Autor und Leser. Eduard-Florian Reisigl nahm die Besucher seiner Lesung, im dazu passenden orientalischen Ambiente, mit auf eine geheimnisvolle und spannende Reise nach Ägypten.

Aus seiner Romanreihe„Blut der Pharaonen“ präsentierte der ambitionierte Autor am Freitag in der Bücherei Reutte druckfrisch den zweiten Teil.
Wieder muss sein Protagonist Peter Varga ein Rätsel lösen, das spannender nicht sein kann. Mit dieser gut durchdachten, actionreichen und an historischen Tatsachen angelehnten Geschichte nimmt Reisigl den Leser völlig gefangen.
Mehrere Handlungsstränge führen den Leser nach Ägypten, Strasbourg, Innsbruck und das nahe Oberstdorf.

Der Autor las die ausgewählte Passagen aus dem Buch, so gekonnt, dass man unbedingt weiterlesen will wo er abgebrochen hat.

Angelegt ist dieser Roman – oder laut Verlag - ein Thriller – in drei Bänden. Der dritte Band, der von jetzt schon hart erwartet wird, erscheint demnächst., Reisigl bestätigte, dass er bereits hart daran arbeitet.
.

Autor:

Andreas Schretter aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.