Roman

Beiträge zum Thema Roman

Geh hin, wo der Pfeffer wächst entstammt der Feder von Erika Hager und ist im Verlag Bibliothek Provinz erschienen.

Fortsetzungsroman
Geh hin, wo der Pfeffer wächst – Teil 11

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Fortsetzungsroman: Mit der Buchverkauf wird das Projekt "AIDS-Waisenkinder in Theni", Indien, unterstützt. Das Hospiz liegt zwischen den Orten Lakshmipuram und Periyakulam, deshalb gibt es keine offizielle Haltestelle der Linienbusse. Da aber einer der Buschauffeure schon einmal Patient im Hospiz war, hört er auf Anastasias »Signal« und lässt mich am Morgen vor dem Hospiz einsteigen. Junge Männer, die aneinander geklammert auf den Stufen des Busses hängen, drücken...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Felix Mitterer veröffentlichte seinen ersten Roman.
  2

Buchtipp - Felix Mitterer
Felix Mitterer legt ersten Roman vor

Vor Kurzem ist Felix Mitterers erster Roman „Keiner von euch“ im Haymon-Verlag erschienen (der Autor verbrachte seine Kindheit im Raum Kitzbühel, Anm. d. Red.). Mitte des 18. Jahrhunderts wird ein Junge von Afrika nach Europa verschleppt und "Angelo Soliman" genannt. Sein außergewöhnlicher Lebensweg führt in bis zum kaiserlichen Hof. Angelehnt an diese faszinierende Geschichte erzählt Felix Mitterer in seinem ersten Roman von Emanzipation und Würde, von Rassismus und Selbstbehauptung. ISBN:...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Thomas Schweiger mit seinem Werk.

Die Seelenretter
Mostviertler Helden in neuem Fantasy-Roman

Der Amstettner Autor Thomas Schweiger schickt die "Seelenretter" im Mostviertel aus. STADT AMSTETTEN. "Peter Bauer und sein bester Freund Chris Jakobs werden nicht gerade vom Glück verfolgt. Beide verloren ihren Job und stehen vor dem Nichts. Aber alles ändert sich, als sie in dem In-Lokal der Stadt den ersten Seelenretter Flavius kennenlernen", erzählt Autor Thomas Schweiger aus Amstetten von seinem frisch erschienenen Fantasy-Roman "Die Seelenretter". Erstlingswerk mit 49 Jahren Mit...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Nicole Bachtrod mit ihrem Romanerstling

Nicole Bachtrod
Irrendorf lässt grüßen

Ein kleines Dorf in Österreich, vielleicht auch im Bezirk Baden. Valentina, ihr Mann Manuel und Töchterchen Isabella sind neu hinzugezogen, ihren Traum vom eigenen Haus. Eine Idylle, so scheint es. Aber irgendetwas ist hier anders. Man sieht kaum Bewohner, obwohl die Häuser abends hell erleuchtet sind. Und wenn doch, dann sind sie schroff und abweisend... „Irrendorf lässt grüßen“ von Nicole Bachtrod (38), die selbst am Land aufgewachsen ist und lebt, ist eine verstörende, aber auch wunderbare...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Bruno Schernhammer

Die Moserei: Gastro & Kultur Container
Lesung mit Bruno Schernhammer in Scharnstein

SCHARNSTEIN. Autor Bruno Scherhammer stellt am 19. Juni, 20 Uhr, in der "Moserei" seinen Roman "Und alle Winkten. Im Schatten der Autobahn" vor.  Im Roman geht es um den Reichsautobahn-Mythos, Begeisterung, Zwangsarbeit und kontaminierte Landschaft. Im Zentrum des Romans steht die Almtalbrücke in Vorchdorf. „Diese Brücke,fertiggestellt und eröffnet Anfang der 1960er Jahre, birgt ein dunkles Geheimnis: Ihre eindrucksvollen Pfeiler wurden errichtet in der Zeit des Nationalsozialismus – und...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
In Zeiten wie diesen können Kinder und Jugendliche in ferne Buchwelten eintauchen und abschalten.
  11

Bücherwurm
Spannende Buchtipps für Kids & Teens

In ferne Länder reisen, neue Welten entdecken, Abenteuer erleben – Bücher machen es möglich. OÖ. Lesen regt die Fantasie an und fördert die Sprachkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Gerade in Corona-Zeiten ist ein gutes Buch die ideale Alltagsflucht. Die BezirksRundschau hat bei oberösterreichischen Buchhändlern und Büchereien nach spannenden Buchtipps für Kinder und Jugendliche gefragt.

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Der Roman erschien im Forever by Ullstein Verlag.

Buchtipp/FokusFrau
Autorin aus St. Jakob veröffentlichte neuen Roman

"Was mir dein Herz erzählt" von Melanie Horngacher ist bei Tyrolia, verschiedenen Geschäften im Pillerseetal und im Online-Buchhandel erhältlich. Juliana, genannt Jule, wird der Boden unter den Füßen weggezogen, als sie erfährt, dass ihre geliebte Tante Emmi im Sterben liegt. Emmi, die wie eine Mutter für sie war und ihr vor allem nach dem Tod ihres Bruders zur Seite stand. An Emmis Sterbebett trifft Jule auf Marc, ihre große Jugendliebe. Seit Jahren haben sie sich nicht gesehen und alte...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Geh hin, wo der Pfeffer wächst entstammt der Feder von Erika Hager und ist im Verlag Bibliothek Provinz erschienen.

Bezirk Neunkirchen/Industrieviertel
Geh hin, wo der Pfeffer wächst – Teil 8

Fortsetzungsroman: Mit der Buchverkauf wird das Projekt "AIDS-Waisenkinder in Theni", Indien, unterstützt. Anfänglich waren es nur fünf ­tapfere Mütter, die sich zur gegenseitigen Ermutigung und gegen die Dominanz ihrer Ehemänner zusammen getan hatten, inzwischen sind es wahrscheinlich mehr als 350. Am späten Nachmittag treffen sie aus verschiedenen Richtungen ein – ein gemeinsames Lied in Kannata Sprache stimmt sie auf das Miteinandersein ein. Nicht nur die zwei Männer aus unserer Gruppe,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 20

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Erschrocken und zugleich auch ein wenig amüsiert eilten wir Buben zu ihr hinüber, um sie aus ihrer verzwickten Lage zu befreien. Die Rosl hatte recht lange Haare, welche sie stets zu einem dicken Zopf geflochten trug. Doch durch unser wildes Spiel hatte sich dieser allmählich gelöst und die umherfliegenden Haare verfingen sich in dem dichten Geäst. So hing sie nun strampelnd und...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 19

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ......»Weine nicht, Franzl, ich bin froh, dass ich noch so lange hier auf Erden bleiben durfte, um dich aufwachsen zu sehen und großzuziehen.« Dann grinste er noch einmal verschmitzt und sprach leise weiter: »Doch jetzt, Franzl, musst du auf eigenen Füßen stehen, denn jetzt wird es Zeit für mich, jetzt holt mich der Teufel.« Es waren harte Worte von einem harten Mann, den nichts, aber auch...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 18

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Wir sollten doch alle mit ihm kommen. Wir Buben waren natürlich sehr gespannt und neugierig, was der Schurl uns wohl Interessantes zeigen würde, darum ließen wir uns nicht zweimal bitten und marschierten ihm aufgeregt hinterher. Nacheinander stapften wir die Treppe zum Dachboden hinauf. Hier oben roch es muffig und einige große Spinnengewebe hingen von den Dachbalken herunter. Überall...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 17

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ......Der Pfarrer sprach tröstende Worte und anschließend begleitete der Trauerzug den Verstorbenen auf seinem letzten Weg. Eine Blaskapelle untermalte die schmerzlich ergriffene Stimmung. Nachdem der Sarg zu Grabe getragen worden war, gab es noch den sogenannten Leichenschmaus, und dann hatte der Tote endlich seine verdiente, ewige Ruhe. Viele Wochen gingen ins Land, der Sommer nahte und...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 16

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Ich will nicht sagen, dass wir dicke Freunde geworden sind, aber wir verstanden es, uns gegenseitig zu akzeptieren. Meiner Großmutter hatte ich von diesem Vorfall selbstverständlich nichts erzählt, es wäre ja auch vollkommen unnötig gewesen. Doch eines Tages, im Winter, erwartete uns eine böse Überraschung. Wie jeden Morgen ging ich zu den Remisen, um die Hühner herauszulassen. Da es...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 15

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Die damaligen alten, hölzernen, prächtig verzierten und wuchtigen Eingangstüren dieser Villa, die Treppenhäuser mit ihren marmornen Stufen und geschwungenen Geländern sowie die hohen Decken und großen Fenster in jedem Raum hatten etwas Herrschaftliches und beeindruckten mich stets aufs Neue. Da mein Vater ohne seine Mutter aufwachsen musste, hatte sich Tante Friedel beharrlich und...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 14

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ..Dabei wies er uns darauf hin, dass man beim Klettern stets drei feste Punkte braucht, um in der Wand einen sicheren Halt zu erlangen. Das war eine interessante und wichtige Übung, aber ein wenig Respekt hatte ich dennoch vor dem kommenden Tag. Nach dem Abendbrot ging es auch bald ins Bett. Zu diesem Zweck gab der Hüttenwirt uns allen eine dicke, graue Decke. Leider wusste niemand, wo...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 13

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. Tante Peperl, Fritz und Wilddieb Die Tante Peperl wohnte im Haus Krautberggasse 1. Es war ihr Eigentum, und so nahm sie eine Familie bei sich auf, welche zuvor in einem Haus meiner Großeltern gewohnt hatte. Während dieser Zeit, als die Familie noch bei uns zur Miete lebte, hatte sich ihr Sohn Fritz hinter den Ribiselstauden einen Gang von ihrem zu unserem Garten gegraben, um zu mir zu...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Der erste Roman von Janette Altinsoy trägt den Titel "Finde die Zeit".
  2

Janette Altinsoy schreibt
Fantasy-Erstlingsroman einer Deutsch Kaltenbrunnerin

Ein geheimnisvolles Erbe, verschlüsselte Botschaften, eine Zeitreise zurück auf ein englisches Schloss und natürlich die Liebe - diese Zutaten hat Janette Altinsoy aus Deutsch Kaltenbrunn für ihren ersten Roman verarbeitet. "Finde die Zeit" ist in nur zwölf Wochen entstanden, erzählt die 28-Jährige. "Es ist eine Mischung aus Fantasy-Roman und Liebesgeschichte", charakterisiert Altinsoy ihr Premierenbuch. Und auch das zweite, an dem sie gerade schreibt, bewegt sich im gleichen Genre. "Fluch...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 12

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. Die verführerischen Schnitzel Da mein Großvater ein sehr bekannter und bedeutender Unternehmer war, veranstaltete er dann und wann eine Gesellschaft, auf der wichtige und wohlgesittete Gäste erschienen. Zu diesem Zweck wurde immer besonders gut und reichlich aufgetischt. Meine Großmutter war eine sehr gute Köchin und ließ es sich somit trotz ihrer Bediensteten nicht nehmen, für solche...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 11

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Auch der Franz aus der besagten Familie war bei dieser Truppe zur Ausbildung. Und laut seiner Schilderung konnte er mit einigen Waffen gut umgehen. Das schien unser Mann zu sein. Er erfüllte alle Voraussetzungen, die für unser Vorhaben von Nöten waren. Also machten wir uns auf den Weg zu ihm. Der Schurl klopfte an die Tür und kurz darauf öffnete die Mutter und schaute uns Buben mit...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
Geh hin, wo der Pfeffer wächst schrieb Erika Hager.

Industrieviertel/Fortsetzungsroman
Geh hin, wo der Pfeffer wächst – Teil 7

Fortsetzungsroman: Mit der Buchverkauf wird das Projekt "AIDS-Waisenkinder in Theni", Indien, unterstützt. Er ist eingeschlafen, während ich über mein Gepäck wache, denn Diebstahl hier und im Zug ist nicht ungewöhnlich. Plötzlich hebt er seinen Kopf und schaut mich verwundert an. Nach kurzem Überlegen fragt er mich, ob ich nicht ein indisches Mädchen heiraten möchte. Er könnte eine richtige Hochzeit in kurzer Zeit arrangieren. Er hält mich offensichtlich für einen Mann, denn in seinem...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Alice Wirthmiller-Loske mit dem Neo-Autor bei der Buchpräsentation.

Buchvorstellung Saalfelden
Erstlingsroman von Stefan Innerhofer

Die Buchhandlung Wirthmiller präsentierte letzte Woche das Erstlingswerk des Neo-Schriftstellers Stefan Innerhofer aus Saalfelden. Innerhofer lässt dabei rund um das Fest der Stadterhebung Saalfeldens den Postkommandanten Schorsch Maier zu zwei Morden ermitteln. Die humorvoll geschriebene "Krimödie" ist in Anlehnung an Wolf Haas in leicht verständlichem Deutsch-Dialekt geschrieben. Ein gelungenes Erstlingswerk des Saalfeldners - ideal für den heurigen Lesesommer!

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gebhard Stefl
Eva Malischnik
  4

Spannendes Buch über Isolation
Eva Malischnik veröffentlicht „Sommer im Bunker“

Sie ist Lehrerin und erzählt von Menschlichem, verdichtet das, was ihr in ihrem Leben und Schulalltag begegnet ist, zu Geschichten und Figuren, die von der ersten Seite an in den Bann ziehen. Man fühlt mit dem Lehrer Matthias Sommer mit, der sich im Luftschutzbunker des Gymnasiums wiederfindet, am Tiefpunkt seines Lebens noch etwas tiefer gefallen... Wie er dort gelandet ist? Was er dort erlebt und fühlt? Wie und ob er den Weg zurück findet? Man lebt mit ihm mit. Man teilt nach den letzten...

  • Stmk
  • Graz
  • Ulrike Walner
Unzählige Bücher stehen in der Bücherei Weiz zum lesen zur Verfügung.
  2

Stadtbücherei Weiz
Lesestoff wieder zum ausborgen

Viele Menschen lasen in letzter Zeit mehr als je zuvor. Grund dafür war die Pandemie, die uns in die vier eigenen Wände "sperrte". Ob Krimi. Liebesgeschichten oder klassische Literatur, alles wurde regelrecht verschlungen. Jetzt gibt es wieder die Möglichkeit, sich die verschiedensten Bücher  auch auszuleihen. Denn die Stadtbücherei Weiz öffnet am 19. Mai wieder ihre Türen für alle Leseratten. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen kann somit wieder Lesestoff besorgt werden....

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Spannende Geschichten von Franz Strasser

Fortsetzungsroman
Mühlstraßenbande: Teil 10

Fortsetzungsroman: Franz Strasser erzählt in "Die Mühlstraßenbande" von seiner Kindheit nach dem Krieg. ...Unsere Kleidung, vor allen Dingen mein neuer Anzug, waren völlig nass. Aber auch solche Probleme waren für uns nicht von großer Bedeutung. Es wurde auf der Sandbank, die sich auf der anderen Uferseite befand, ein Feuer angeheizt, um so die Kleidungsstücke wieder zu trocknen. In der Zwischenzeit rannten wir in unseren Unterhosen herum. Ihr könnt euch ja denken, wie der Anzug nach dem...

  • Niederösterreich
  • Sara Handl
  • 29. August 2020 um 20:00
  • Villa Paulick
  • Seewalchen am Attersee

Das gesprengte Mieder

Susanna Kubelka liest aus ihrem fesselnden und charmanten Roman der die k&k Garnisonsstadt Enns wiedererstehen lässt. Eintritt 25,00 €, Karten: villapaulick.at Infos 0664 256 4322.

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.