St. Martin in Wängle

Der Pfarrer hält die Zügel fest in seiner Hand
32Bilder

Schneetreiben und Eiseskälte waren nur zwei der Gäste die am Sonntagnachmittag in Wängle eintrafen.

Dort wurde der "Wängler Martiniritt" heuer bereits zum neunten Mal organisiert. Der Kälte zum Trotz zogen Pferde und Kutschen vom Stieglparkplatz zur Otilienkapelle, weiter rund um die Kirche bis zum Windegg Hof (Gebhardstall).

Am Ende des Umzuges stand Pfarrer Mariusz Sacinski bereit zur Andacht und segnete im Anschluss alle Pferde reihum.

Um die unnatürliche Temperatur dieses Wintereinbruches unbeschadet zu überstehen waren nicht nur Ross und Reiter warm eingehüllt, auch das Publikum wikrte wie von der Skipiste eingesammelt.
Kein guter Zeitpunkt um eventuell auch noch seinen Mantel zu zerteilen ... aber soweit sollte es dann ja auch nicht kommen.

Nach dem Festakt durfte noch gemütlich mit Musik gefeierte werden, hierfür stand jedenfalls ein kleines beheiztes Zelt bereit, gute Voraussetzung für einen netten Ausklang.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen