Tourengeher hatten Riesenglück im Lechtal

BACH (rei). Zu einem Lawinenabgang kam es am Wochenende in den Lechtaler Alpen. Im Gemeindegebiet von Bach ging um die Mittagszeit im Bereich des Großstein/Seebleskar eine Lawine ab. Die Schneemassen erfassten eine Gruppe Tourengeher.
Diese befanden sich im extrem steilen, schattigen Gelände im Aufstieg. Die mächtige Lawine riss eine Person rund 500 Meter über teils felsdurchsetztes Gelände in die Tiefe. Glücklicherweise wurde die Person dabei nur geringfügig verletzt, musste aber ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Tourengeher kamen mit dem Schrecken davon.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen