732.000 Euro für Kinderbetreuungseinrichtungen im Bezirk Reutte

v.l.: Reuttes Vize-Bgm. Klaus Schimana, Bgm-Stv. Herbert, LRin. Beate Palfrader und Bgm. Gerber Markus (Elbigenalp).
  • v.l.: Reuttes Vize-Bgm. Klaus Schimana, Bgm-Stv. Herbert, LRin. Beate Palfrader und Bgm. Gerber Markus (Elbigenalp).
  • Foto: Land Tirol_Freinhofer
  • hochgeladen von Evelyn Hartman

BEZRIK REUTTE (eha). Die Kinderbetreuungsangebote kontinuierlich verbessern und erweitern – das ist ein wesentliches familienpolitisches Anliegen von LR Beate Palfrader. Dazu werden auf Antrag der Bildungs- und Familienlandesrätin nun über 9,8 Millionen Euro ausgeschüttet. Davon fließen über 732.000 € in den Bezirk Reutte. Die Gelder gehen an 81 private und öffentliche Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Tirol. Im Bezirk profitieren die Gemeinden Elbigenalp, Wängle, Ehrwald, die Markgemeinde Reutte und der Verein "Togheter" von dieser Maßnahme.
Mit den Mitteln können Kindergärten, Krippen und Horte errichtet, erweitert oder saniert werden. Gefördert werden außerdem die Barrierefreiheit, gemeindeübergreifende Angebote, ein verkleinerter Betreuungsschlüssel und längere Öffnungszeiten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen