27.11.2017, 16:30 Uhr

Vor 25 Jahren im Außerfern

Rudolf Besler (re) trat von seiner Funktion als Bezirksfeuerwehrinsketor zurück. BH Hubert Hosp dankte ihm. (Foto: Archiv)

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgaben Nr. 48 vom November 1992

AUSSERFERN (rei). Der Himmel über dem Außerfern war düster. Starke Regenfälle über Tage hinweg prägten das Bild. Das führte dazu, dass die Behelfsbrücke zwischen Lechaschau und Reutte über den Lech aus Sicherheitsgründen gesperrt werden musste. Wer die Talseite queren wollte, musste über Weißenbach fahren.
Die Planseewerke bewegten sich 1992 in einem wirtschaftlich schwierigen Umfeld. „Ich habe es noch nie erlebt, dass fast alle Parameter gegen uns wirken“, erklärte Generaldirektor Rudolf Machenschalk bei der Jubilarfeier des Unternehmens. Bei der Jubilarfeier kündigte er auch an, dass Michael Schwarzkopf mit 1. März 1993 als Geschäftsführer in das Unternehmen eintreten wird.
AK und ÖGB bemängelten, dass es in Reutte rund 100 Wohnungen zu wenig gibt.
Aufregung herrschte im Modehaus Saurer: Unbekannte Täter waren in das Modegeschäft eingedrungen und hatten über Nacht Bekleidung im Wert von rund einer Million Schilling gestohlen.
Im Tannheimer Tal arbeitete man an der Erstellung eines Leitbildes. Rund 100 Bewohner aus dem ganzen Tal waren mit dieser Aufgabe befasst.
Klaus Wittig wurde zum neuen Obmann des FC Lechaschau gewählt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.