16.09.2014, 17:00 Uhr

Krenslehner ist nach Krankheitspause wieder da

MONEA. Verena Krenslehner startete am 14.09. bei dem zur UCI Worldcupserie zählendem Val die Fassa Bike Marathon in Monea/Italien. Es war das erste Rennen nach einer fast sechswöchigen rennfreien Zeit, in der sie nach eine krankheitsbedingten Pause und etwas Urlaub auch wieder normal trainieren konnte.
Krenslehners Ziel war es, bei dem Marathon mit 2800 HM und 64 km gut durch zukommen und wichtige Weltranglistenpunkte für die WM Qualifikation nächstes Jahr zu sammeln, was der Außerfernerin auch gelang. Die Top 5 und somit das Podium verfehlte sie mit ihrem 6. Platz nach 4h 10 min. nur ganz knapp.
"Aber mit meiner Leistung bin ich bis auf die technischen Passgen mit denen ich heute gar nicht gut zurechtkam und jedesmal viel Zeit verlor, ganz zufrieden. Aber natürlich machte sich auch die fehlende Rennpraxis und die nicht optimalen Trainingsbedingungen der letzten Wochen bemerkbar," resümiert Krenslehner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.