12.12.2017, 09:23 Uhr

732.000 Euro für Kinderbetreuungseinrichtungen im Bezirk Reutte

v.l.: Reuttes Vize-Bgm. Klaus Schimana, Bgm-Stv. Herbert, LRin. Beate Palfrader und Bgm. Gerber Markus (Elbigenalp). (Foto: Land Tirol_Freinhofer)
BEZRIK REUTTE (eha). Die Kinderbetreuungsangebote kontinuierlich verbessern und erweitern – das ist ein wesentliches familienpolitisches Anliegen von LR Beate Palfrader. Dazu werden auf Antrag der Bildungs- und Familienlandesrätin nun über 9,8 Millionen Euro ausgeschüttet. Davon fließen über 732.000 € in den Bezirk Reutte. Die Gelder gehen an 81 private und öffentliche Träger von Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Tirol. Im Bezirk profitieren die Gemeinden Elbigenalp, Wängle, Ehrwald, die Markgemeinde Reutte und der Verein "Togheter" von dieser Maßnahme.
Mit den Mitteln können Kindergärten, Krippen und Horte errichtet, erweitert oder saniert werden. Gefördert werden außerdem die Barrierefreiheit, gemeindeübergreifende Angebote, ein verkleinerter Betreuungsschlüssel und längere Öffnungszeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.