Schlachtbetrieb Großfurtner
Keine weiteren positiven Corona-Testergebnisse

Beim Schlachtbetrieb Großfurtner wurden 151 weitere Mitarbeiter auf das Corona-Virus getestet – alle mit negativem Ergebnis.
  • Beim Schlachtbetrieb Großfurtner wurden 151 weitere Mitarbeiter auf das Corona-Virus getestet – alle mit negativem Ergebnis.
  • Foto: Pressefoto Scharinger
  • hochgeladen von Bernadette Wiesbauer

ST. MARTIN. Nachdem bei einem freiwilligen Corona-Screening im Schlachtbetrieb Großfurtner in St. Martin 180 der insgesamt 360 Mitarbeiter auf das Corona getestet wurden und dabei drei Mitarbeiter positiv waren – die BezirksRundschau hat berichtet – hat das Land Oberösterreich aufgrund der besonderen Dringlichkeit das Rote Kreuz mit weiteren Tests beauftragt. Laut zuständigem Pressebüro von Großfurtner wurden in den vergangenen Tagen 151 der 180 noch ausstehenden Mitarbeiter getestet, der Rest sei in Langzeitkrankenstand oder aus anderen Gründen nicht im Betrieb. Alle diese Test verliefen negativ. In den vergangenen Tagen habe die Zusammenarbeit mit Großfurtner, wie mit vielen anderen in der Branche derzeit betroffenen Unternehmen in Oberösterreich, sehr gut funktioniert, wofür sich der Landeshauptmann Thomas Stelzer und die Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander ausdrücklich bedanken. „Nur durch intensive Kooperation erhalten wir in solchen Fällen schnellstmögliche Ergebnisse.“

Keine Ansteckung im Betrieb aber in der Familie

Während es im Betrieb zu keiner weiteren Ansteckung kam,  erfolgte dies im privaten Umfeld der Mitarbeiter leider schon, wobei besonders die Gemeinde Mehrnbach betroffen ist. Die BezirksRundschau hat berichtet. 

80 Schüler und deren Lehrer werden aktuell auf Corona getestet

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen