Kindergarten Taiskirchen nimmt Video auf
Taiskirchner Kinder tanzen Flashmob zum Welttag des Downsyndroms (inkl. Video)

Ben war beim Flashmob zum Welttag des Down Syndroms natürlich auch dabei
  • Ben war beim Flashmob zum Welttag des Down Syndroms natürlich auch dabei
  • Foto: Isabella Wagneder
  • hochgeladen von Eva Berger

TAISKIRCHEN. Der Welt Down-Syndrom Tag wird seit 2006 jährlich am 21. März gefeiert. Verbände, Institutionen und Eltern weisen die Öffentlichkeit jedes Jahr rund um diesen Tag mit verschiedenen Aktionen auf die besondere Lebenssituation von Menschen mit Down-Syndrom hin. So auch der Kindergarten Taiskirchen. In der Integrationsgruppe, in der Ben mit Trisomie 21 seit drei Jahren seine Kindergartenzeit verbringt, wurde in den letzten Wochen viel geprobt und geübt.

Flashmob und bunte Socken

"Heuer sind wir auf das Projekt von 'EU for Trisomie 21' aufmerksam geworden. Den Flashmob haben wir mit den Kindern zwischen drei und sechs Jahren wochenlang geprobt und ein Video gedreht. Die Eltern wurden mit Probenvideos am Laufenden gehalten. Wir hoffen, dass wir im Sommer noch einmal die Gelegenheit haben, den Tanz live aufzuführen", erklärt Pädagogin Elke Lang. Es geht dabei um die tänzerische Herausforderung, Menschen mit Down-Syndrom ins Licht zu rücken: eine Choreografie zum Tanzen, um sich zu freuen und gemeinsam mit Menschen mit Down-Syndrom zu feiern.

Die Kinder tragen im Video übrigens alle verschiedene Socken. "Das ist die LotsofSocks Kampagne. Dabei geht es weltweit darum, die Aufmerksamkeit auf Vielfalt, Enthusiasmus und die Akzeptanz von ungleichen (Cromosomen-)Paaren zu richten", erklärt Isabella Wagneder, Mama von Ben und Helferin im Kindergarten. 

Trisomie 21 kinderleicht erklärt

Wie erklärt das Team der Integrationsgruppe den Kindern eigentlich Trisomie 21? Pädagogin Elke Lang vergleicht es bildlich mit einem Haus: "Der Körper ist aufgebaut wie ein Haus, aus lauter Ziegelsteinen, die immer aus zwei Teilen bestehen. Beim Menschen mit Down Syndrom besteht der 21. Ziegelstein aber nicht aus zwei, sondern aus drei Teilen. Das macht diese Menschen besonders."



Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen