Supercoach 2021
Antonia Bleckenwegner holt den Sieg nach Eberschwang

Den dritten Platz machte Alexander Weinberger, der in Ried junge Judoka ausbildet. Hier mit BRS-Geschäftsführer Thomas Reiter (li.) und Landesrat Markus Achleitner.
2Bilder
  • Den dritten Platz machte Alexander Weinberger, der in Ried junge Judoka ausbildet. Hier mit BRS-Geschäftsführer Thomas Reiter (li.) und Landesrat Markus Achleitner.
  • Foto: Erwin Pils
  • hochgeladen von Lisa Nagl

Die BezirksRundschau suchte die beliebtesten Trainer im Land – Antonia Bleckenwegner, Raffael Gruber und Alexander Weinberger sind die Preisträger im Bezirk Ried.

BEZIRK RIED (nagl). "Es freut mich riesig, dass ich die Auszeichnung 'Supercoach 2021' gewonnen habe. Damit hätte ich nicht gerechnet", freut sich die Siegerin Antonia Bleckenwegner. Nach ihrer Ausbildung zum Übungsleiter hat die 19-Jährige heuer die Verantwortung für eigene Trainingsgruppen des UTC Eberschwang übernommen. Dort trainiert sie mit viel Engagement und Spaß den Nachwuchs. Sie selbst hat sich schon immer für Sport interessiert und spielt seit früher Kindheit in der Tennis-Damenmannschaft. "Mir ist es wichtig, die Kinder für den Tennissport zu begeistern", sagt sie.

Tickets für die French Open 2022

Neben dem Training in Eberschwang besuchte Bleckenwegner die HTL Grieskirchen, die sie heuer erfolgreich mit der Matura abschloss. "Ich möchte jetzt gern Sport- und Medizintechnik an der Uni in Innsbruck studieren. Dort werde ich mir wahrscheinlich auch einen Verein suchen, bei dem ich regelmäßig trainieren kann und vielleicht darf ich auch dort einmal den Nachwuchs coachen", so die 19-Jährige. Was sie mit dem Preisgeld geplant hat weiß sie auch schon: "Auf jeden Fall lade ich Kathrin Leiner zum Essen ein. Sie hat mich dazu gebracht, mich beim Supercoach zu bewerben. Vielleicht kaufe ich mir auch noch neue Tennisschuhe. Die Investition für eine Karte für die French Open 2022 ist bereits fix geplant."

Den zweiten Platz beim "Supercoach 2021" ging an Raffael Gruber, Trainer bei den Gladiators Ried, den dritten Platz machte Alexander Weinberger, der in Ried junge Judoka ausbildet.

Den dritten Platz machte Alexander Weinberger, der in Ried junge Judoka ausbildet. Hier mit BRS-Geschäftsführer Thomas Reiter (li.) und Landesrat Markus Achleitner.
Antonia Bleckenwegner gewinnt den Supercoach 2021.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen