13.11.2017, 11:33 Uhr

Blackout – Mehrere Tage ohne Strom

Die Expertenrunde der Podiumsdiskussion. (Foto: BH Ried im Innkreis)

Im Martinussaal in St. Martin fand eine Podiumsdiskussion des Oberösterreichischen Zivilschutzes über das Szenario Blackout statt.

ST. MARTIN. Als Blackout wird ein längerdauernder, großflächiger Stromausfall bezeichnet, der mehrere Staaten gleichzeitig betreffen kann und dessen Auswirkungen weitreichend sind. Aufgrund von fehlenden Erfahrungswerten, sind diese Auswirkungen aber schwer abschätzbar. Deswegen fand Anfang November eine Podiumsdiskussion in St. Martin statt. Teil der Expertenrunde waren Bezirkshauptfrau und Zivilschutz-Bezirksleiterin Yvonne Weidenholzer, Bürgermeister Hans Peter Hochhold, Zivilschutz-Landesgeschäftsführer Josef Lindner, Landesfeuerwehrarzt Clemens Novak, Bezirkspolizeikommandant Friedrich Prenninger und Karl Feichtenschlager vom Amateurfunk. Diskutiert wurde über die Ursachen eines Blackouts, Tipps für die richtige Vorbereitung bei einem Ernstfall und die neue Bevorratungstasche.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.