28.10.2017, 16:56 Uhr

Forstunfall: Baum traf Mann am Kopf

Der Mann trug bei dem Unfall einen Helm. (Foto: Huber)

Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht.

GEINBERG. Heute Samstag, 28. Oktober 2017, waren ein Mann aus Geinberg und dessen Sohn in deren Wald in Geinberg mit Aufräumarbeiten vom letzten Sturmschaden beschäftigt. Der 67-jährige Schwiegervater half ebenfalls mit. Gegen 9 Uhr fällte der Sohn mit der Motorsäge eine durch den Sturm samt Wurzelstock in Schräglage gebrachte Fichte. Der 67-Jährige befand sich in unmittelbarer Nähe des Baumes und wurde vom umfallenden, etwa 30 cm dicken Fichtenstamm am aufgesetzten Forsthelm getroffen. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung mit der Rettung in das Krankenhaus nach Ried im Innkreis gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.