19.10.2016, 13:59 Uhr

Frauenhaus Innviertel stellt neue Leitung vor

Elisabeth Grünbart, Regina Falter, Inge Schweighofer stellen die neue Leitung des Frauenhauses, Silvia Berger und Ursula Walli, vor. (Foto: Klaus Ritzberger)
INNVIERTEL. Das Frauenhaus Innviertel mit Sitz in Ried wird seit Oktober von Obfrau Elisabeth Grünbart geführt.
„Die Augen vor der Gewalt zu verschließen, wäre der falsche Weg und treibt Opfer noch mehr in die Verzweiflung. Das Frauenhaus bietet neben Schutz und Unterkunft auch vielfältige Begleitung und Beratung an. Wir bemühen uns, auch vernetzt mit anderen Organisationen, für die Frauen, die sich vertrauensvoll an uns wenden, eine Perspektive zu schaffen, und das mit einem erstklassigen Team“, so Grünbart.

Laut Verein werden die vielfältigen Aufgaben des Frauenhaus-Teams künftig in den bewährten Händen von Silvia Berger im wirtschaftlichen Bereich und unter der Leitung von Ursula Walli im fachlichen Bereich liegen.
„Wir stellen uns den Anforderungen der Zeit und decken damit das größtmögliche Spektrum für unsere schutzsuchenden Frauen und Kinder ab“, ist die Vereinsführung überzeugt.

Das Frauenhaus Innviertel engagiert sich seit 1999 für die Anliegen von Opfern von häuslicher Gewalt und ist rund um die Uhr unter der Nummer 07752/71733 erreichbar, gerne auch anonym.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.