16.11.2016, 13:18 Uhr

Innviertler Pfadfinder auf Zeitreise

Die Kinder bekehren den Virus. (Foto: privat)
INNVIERTEL. Zum Jubiläum "100 Jahre Wölflinge" wurden die Wichtel und Wölflinge der Pfadfindergruppen Ried, Schildorn, Braunau, Brunnenthal und Sauwald von Roberto – dem Ur-ur-ur-ur-ur-enkel von BiPi, der Gründer der Pfadfinder – auf eine Zeitreise eingeladen. Mehr als 100 Pfadfinder folgten Robertos Einladung am 15. Oktober in den Rieder Stadtpark. 

Bei dieser Reise trafen sie auf einen fiesen Computervirus, der versuchte, in die Vergangenheit zu reisen, um die Gründung der Pfadfinder zu verhindern. Er wollte den Kindern einreden, dass sie ihre Freizeit nur noch vor dem Fernseher, Computer und dem Smartphone verbringen sollen.
Die "WiWös" hatten nun den Auftrag, den Virus davon zu überzeugen, dass Pfadfinder-Sein total cool ist. In zwölf spannenden und lustigen Stationen schafften sie es, den Virus mit QR-Codes umzuprogrammieren und ihn in einen Pfadfinder zu verwandeln. 

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.