Klinikum Rohrbach
Videobrille lenkt Patienten von ihrer Operation ab

Mit den neuen Videobrillen im OP des Klinikums Rohrbach kommt das mobile Kino zu den Patienten. Sie werden dadurch vom eigentlichen Geschehen abgelenkt.
3Bilder
  • Mit den neuen Videobrillen im OP des Klinikums Rohrbach kommt das mobile Kino zu den Patienten. Sie werden dadurch vom eigentlichen Geschehen abgelenkt.
  • Foto: Foto: OÖG
  • hochgeladen von Annika Höller

Mit James Bond, George Clooney oder Julia Roberts in denOperationssaal? Das Klinikum Rohrbach macht’s möglich. Das mobile Kino kommt in Form einer Brille zu den Patienten im Operationssaal. Auf Wunsch können sich diese mit lokaler Narkose während der Operation beliebige Serien, Spielfilme, Dokumentationen oder – für die Jüngsten – auch Kindersendungen ansehen. Patienten werden damit vom eigentlichen Geschehen abgelenkt.

ROHRBACH-BERG. Die Zeit während einer Narkose ist für Patienten oft sehr abstrakt und nur schwervorstellbar. Die Angst vor Schmerzen und Kontrollverlust können zu innerer Unruhe und Unwohlsein führen. „So technisch ausgereift die angewandten Methoden im Operationssaal auch sind – zahlreichen Patienten bereitet allein der Anblick eines Operationssaales oder schon der Gedanke daran spürbares Unwohlsein“, beschreibt Primar Doktor Kostja Steiner, Leiter des Instituts für Anästhesie und Intensivmedizin am Klinikum Rohrbach. „Zahlreiche Menschen verbinden eine Operation mit Angst oder Unbehagen. Durch den Einsatz dieser neuartigen Videobrille bieten wir ihnen direkt vor und während der Operation eine schonende, nicht medikamentöse Ablenkung in Form von Filmen an“, erklärt Institutsleiter Steiner. Das Klinikum Rohrbach beschreitet mit dem Einsatz dieser Brillen neue Wege im Operationssaal. „Stress und Angst der Patienten vor Operationen führen unter anderem zu Nervosität, beschleunigtem Puls und schnellerer Atmung sowie erhöhtem Blutdruck. Die meisten Patienten möchten von der Operation allerdings nichts mitbekommen. Bisher wurde dem mit mehr Medikamenten Abhilfe geschaffen“, sagt Steiner.

Weniger Schlaf- und Beruhigungsmittel 

Die Videobrille ist mit einem Kopfhörer verbunden. Dank der Lautsprecher dringen auchkeine unliebsamen Geräusche an das Ohr. Gerade die unangenehmen Geräusche, zum Beispiel bei Gelenksersatzoperationen, werden durch andere, positiv gefärbte Eindrücke ersetzt. Das erfreuliche Ergebnis des Brilleneinsatzes ist ein deutlicher Rückgang bei der Verabreichung von Schlaf- und Beruhigungsmitteln. „Oft wurden ängstliche Patienten mit mehr Sedierung beruhigt oder voll narkotisiert. Die Reduzierung der Medikamente ist besonders für ältere Patienten oder Betroffene mit beginnender Demenz wichtig, weil sie durch derartige Medikamente erheblich belastet werden", so Steiner. Das Vermeiden von Angst und Stress im Zuge einer Operation fördert zudem den Heilungsprozess.

Sehr gutes Feedback der Patienten

Das Feedback der Patienten auf die Videobrillen ist sehr gut. „Wir wollen ihnen nicht nur die Operation so angenehm wie möglich gestalten, die Brillen müssenauch den hohen Anforderungen an Sicherheit und Hygiene genügen“, erklärt DGKP Andreas Lindorfer, Pflegeleiter des Instituts für Anästhesie am Klinikum Rohrbach. In 44 Prozent der Fälle wird im Klinikum Rohrbach mittlerweile auf eine Vollnarkose verzichtet.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen