I mog di – zweite Hochzeitsausstellung des Mühlviertels war ein Erfolg

5Bilder

HELFENBERG. Viele Besucher kamen heuer auf die zweite Hochzeitsausstellung „I mog di“, die in der Fabrik in Helfenberg stattfand. "Wir hatten heuer doppelt soviele interessierte Brautpaare wie im Vorjahr", sagt Tanja Gabriel, Chefin der Hochzeiterei. Sie und ihre Kollegin Stefanie Felhofer hatten die Ausstellung zum zweiten Mal organisiert. 600 Besucher wurden heuer gezählt, die sich bei 51 verschiedenen regionalen Hochzeitsdienstleistern informierten. Neben Livemusik von Jack the Busch gab es auch Auftritte von Süsz und Spontan oder Music for Soul. Eine Feuershow von Andi Fuchs begeisterte ebenso wie die Moderation bzw. die freie Trauung von Christine Pechatschek, die als Fest- und Hochzeitsrednerin aktiv ist. Über rechtlich relevante Dinge vor einer Hochzeit, informierte Notar Paul Neundlinger aus Rohrbach-Berg. Die Hochzeitsausstellung "I mog di" soll auch 2018 wieder stattfinden. Der Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen