Fahrplan für drei Fusionen im Bezirk steht

GV Josef Eisschiel, Afiesl; Bgm. Josef Hintenberger, Ahorn; Bgm. Erhard Grünzweil, Afiesl; VzBgm. Wilhelm Hofbauer, Helfenberg; Landesrat Max Hiegelsberger, Bgm. Peter Pagitsch, Schönegg; Bgm. Alfred Mayr, St. Stefan; Bgm. Stefan Hölzl, Helfenberg und Bgm. Leopold Gartner, Vorderweißenbach.
  • GV Josef Eisschiel, Afiesl; Bgm. Josef Hintenberger, Ahorn; Bgm. Erhard Grünzweil, Afiesl; VzBgm. Wilhelm Hofbauer, Helfenberg; Landesrat Max Hiegelsberger, Bgm. Peter Pagitsch, Schönegg; Bgm. Alfred Mayr, St. Stefan; Bgm. Stefan Hölzl, Helfenberg und Bgm. Leopold Gartner, Vorderweißenbach.
  • Foto: Foto: Land OÖ/Stockinger
  • hochgeladen von Karin Bayr

BEZIRK. Heute Nachmittag konnte ein weiterer Schritt zu mehr Zusammenarbeit in Oberösterreichs Gemeinden gesetzt werden. Die Bürgermeister der sechs fusionswilligen Gemeinden des oberen Mühlviertels konnten im Zuge eines Termins bei Landesrat Max Hiegelsberger den Fahrplan für die geplanten Fusionen beschließen.

Unterstützung seitens des Landes

Landeshauptmann Thomas Stelzer begrüßt den Reformwillen der sechs Gemeinden, der sich ab 1.1.2019 in insgesamt drei Fusionen äußern soll: „Heute konnte in den Fusionsgesprächen zwischen den sechs Gemeinden ein wesentlicher Schritt gesetzt werden. In unterschiedlichen Informations- und Abstimmungsschritten werden sie nun auf ihre Bürger zugehen und nachfolgend die dazu notwendigen Gemeinderatsbeschlüsse fassen." Die Bürgermeister der Gemeinden hätten sich klar für den Pioniergeist der neuen Zeit ausgesprochen. "Unsere Aufgabe ist es nun, sie auf Ihrem Weg zu einer stärkeren interkommunalen Zusammenarbeit bestmöglich zu unterstützen", sagt Stelzer.

Die Region stärken

Landesrat Max Hiegelsberger sieht in den Gesprächen einen entscheidenden Mehrwert für die gesamte Region, der auch aus der Region heraus getragen wird: „Das Ziel der Gemeinden, eine stärkere interkommunale Zusammenarbeit im Zuge einer Fusion einzugehen, war unumstritten. Die Bürgermeister der sechs Gemeinden haben sich von sich aus auf den Weg gemacht, um die Region nachhaltig zu stärken. Heute wurde der Weg dorthin ausgearbeitet und der Begleitprozess kann beginnen. Es soll dabei eine Fusion zwischen der Gemeinde Ahorn und Helfenberg geben. Afiesl wird seine Ortsteile befragen, ob sie mit Helfenberg oder St. Stefan fusionieren möchten und auch Schönegg wird eine Bürgerbefragung starten um den Zusammenschluss mit Vorderweißenbach oder Helfenberg umzusetzen.“

Bezirksgrenzen ändern

Neben den Gemeindefusionen könnte es auch erstmalig zu einer Änderung der Bezirksgrenzen kommen. So würde der Bezirk Urfahr Umgebung um eine Gemeinde wachsen. Die Änderung der Bezirksgrenzen aufgrund einer Fusion gilt zwar als Novum, werde aber vom Land Oberösterreich unter Zustimmung der Bundesregierung aber optimal abgewickelt werden.

Weitere Beiträge zum Thema Gemeindefusionen:
Schönegg will mit Vorderweißenbach oder Helfenberg fusionieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen