Kekse backen für ein Haus auf Sri Lanka

Ein Dach über dem Kopf gibt den Menschen auf Sri Lanka neue Hoffnung.
14Bilder
  • Ein Dach über dem Kopf gibt den Menschen auf Sri Lanka neue Hoffnung.
  • Foto: Foto: Wengler
  • hochgeladen von Karin Bayr

ST. MARTIN. Seit zehn Jahren engagieren sich Margit und Dietmar Wengler für Tsunami-Opfer auf Sri Lanka. 24 Häuser haben sie bisher gebaut. In Kürze sollen drei weitere folgen. Dazu ist das Ehepaar von Dezember bis Ende Februar wieder in Sri Lanka. "Die Bauarbeiten werden koordiniert und das Baumaterial besorgen wir bei ortsansässigen Firmen", erklärt Margit Wengler. Vorab hat sie ausgelotet, welche Familie besonders arm dran ist und dringend ein Haus braucht.

Vom Hausen zum Leben

Meist aber hat Margit Wengler bereits bei der Abreise ein baufälliges Haus oder eine verarmte Familie in Gedanken. Ihnen will sie helfen, wenn sie das Jahr darauf zurückkehrt. "Die Wohnbedingungen dort sind verheerend. Viele in der Region Unawatuna hausen in Holzhütten, eine Küche gibt es selten wo", beschreibt Wengler. Hilfsorganisationen und der Staat haben die Menschen nach dem Tsunami in ihrem Elend zurückgelassen. "Das bisschen Geld, dass sie verdienen, brauchen sie zum Leben", sagt Wengler. Wenn sie heuer nach Sri Lanka kommt, will sie bei der Tempelschule eine Toilettenanlage bauen, und den Kindergarten ausbauen, der schon aus allen Nähten platzt. Zudem wartet ein Küchenanbau bei einem Haus. "Die Stammmannschaft aus Maurern, Hilfsarbeitern und Tischlern wartet unten schon auf uns", freut sich Wengler. Bis zur Abreise will die umtriebige St. Martinerin noch möglichst viele Spenden sammeln.

Facebook-Haus

Auf Facebook läuft am ersten Adventwochenende die Bausteinaktion für das erste Haus an. 600 Bausteine werden dort zu je zehn Euro verkauft. Damit kann ein Haus inklusive Inventar bezahlt werden. Dass heuer wieder in großem Stil den ärmsten der Armen auf Sri Lanka geholfen werden kann, dafür sorgen viele fleißige Helferlein in der Region. Am Wochenende haben "Kekserl-Tanten" 150 Kilogramm Kekse gebacken, die auf den Weihnachtsmärkten in der Umgebung verkauft werden. Dazu werden Gewürze aus Sri Lanka angeboten. "Jeder Cent, den wir hier einnehmen, geht in das Hilfsprojekt", sagt Margit Wengler.

Zur Sache:
Auf folgenden Weihnachtsmärkten können Sie das Hilfsprojekt Sri Lanka, durch den Kauf von Keksen, Gewürzen oder Punsch unterstützen:
1. Dezember: 7 bis 18.30 Uhr: Das Kastner-Sparteam in St. Martin bäckt Kekse, Kuchen und Torten für das Sri Lanka-Hilfsprojekt.
2. Dezember, 17 Uhr: Punsch und Kekse nach der Adventkranzweihe in St. Martin
8. Dezember, 14 bis 20 Uhr: Weihnachts- und Bauernmarkt Hofkirchen
9. Dezember, 14 bis 20 Uhr: Weihnachtsmarkt in St. Martin
9. Dezember: Punschstand in St. Ulrich
13. Dezember: 18 Uhr: lebendiger Adventkalender im Veranstaltungssaal St. Martin.
Mehr zum Hilfsprojekt: srilanka.lunart.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen