Faustball-Festspiele in Rohrbach-Berg

Siger im A-Turnier: TV Enns I
71Bilder

TV Enns I gewinnt Volvo W. Bier Trophy 2017

ROHRBACH – BERG (gawe) Faustballsport vom Feinsten erlebten die Zuschauer beim 29. internationalen Turnier. Insgesamt 33 Mannschaften begeisterten mit Kampfgeist und tollkühnen Einlagen. Begonnen haben die Faustball – Festspiele in Rohrbach-Berg bereits am Freitag mit dem Faustball Ortscup. Alle Hobby-, Jux- und Firmenmannschaften waren eingeladen, sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Wie immer natürlich mit fairen Mitteln, das heißt pro Team mindestens eine Frau, nur ein „gelernter“ Schläger und höchstens zwei gemeldete Spieler(innen). 20 Teams matchten um den Sieg.

Heiße Kämpf um den Ortsmeistertitel

In dem hochklassigen Finale kämpften die Faustkämpfer mit vollem Einsatz. Der HSC (Haslacher Seidl Club) verwertete schließlich die meisten Bälle und schickte die „Bimbos“ auf Platz zwei. Dahinter landete das Team mit dem Namen: „Woams Gsöchts“. Die Bezeichnung der drittplazierten Mannschaft zeigt, dass der Kreativität der Teams bei der Namensgebung keine Grenzen gesetzt waren: So kämpften u. a. um den Ortscup: “Die wilden Kerle“,“ Rimpfler“, „GS007“, „Net wirkle“, „1. FC Leberwurst“, „s’Bsteck z’spot b’stöt“, “Foabpalettn“, „Schlimmer geht immer“ , „Heer for beer“...

Faustball der Spitzenklasse – Ennser Sportler im A und B Finale erfolgreich

Beim Turnier am Samstag und Sonntag setzten sich im Herren B-Finale der TV Enns II knapp mit 21 :20 über den SV Kubschütz (D) durch. Ein Leckerbissen für Faustballfreunde wurde schließlich das A-Finale der Herren. Ging die Union Freistadt zuerst in Führung, machten schließlich einige Eigenfehler und die knallharten Schläge des Angreifers vom TV Enns I alles klar: Nach dem 11:8 im ersten Satz bäumten sich die Freistädter noch einmal auf. Einen 8 : 1 Rückstand verkürzten sie auf 9: 7. Schließlich zeigte die Anzeigetafel im zweiten Satz aber 11:9 an. Ein zweiter Sieg ging damit an eine Ennser Mannschaft.

Union Arnreit siegreich.

Überaus spannend gestaltet sich das Finale der Damenmannschaften: Union Arnreit ging anfangs klar in Führung. Den zweiten Satz entschieden die Sportlerinnen vom FSC Wels für sich. Schließlich reichte es für Arnreit nach dem Sieg im dritten Satz zum Platz ganz oben am Stockerl.

Fotos: gawe

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen