Judo
ÖJV-Quartett in Antalya unplatziert

Daniel Allerstorfer, Judo-Aushängeschild der Region, war leider nicht erfolgreich.
  • Daniel Allerstorfer, Judo-Aushängeschild der Region, war leider nicht erfolgreich.
  • Foto: Foto: Fotolia/Tom-Hanisch
  • hochgeladen von Annika Höller

BEZIRK. Vier österreichische Judoka sind beim Grand Prix in Antalya am vergangenen Wochenende an den Top Sieben vorbeigeschrammt. Am weitesten kamen Katharina Tanzer (-48 kg) und Marko Bubanja (-90 kg) als Achtelfinalisten.
Bubanja feierte am Sonntag gegen Mihail Marchitan aus Moldawien und Viktar Kliavusau aus Weißrussland jeweils Ippon-Siege. Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale wurde dem ÖJV-Kämpfer gegen den Serben Aleksandar Kukolj kurz vor Ende der regulären Kampfzeit eine dritte Shido-Bestrafung (Ippon) zum Verhängnis.

Daniel Allerstorfer verlor Auftaktwahlkampf

Ebenfalls am Sonntag verlor Daniel Allerstorfer (+100 kg) seinen Auftaktkampf gegen den Russen Anton Krivobokov vorzeitig. Am Samstag unterlag Shamil Borchashvili (-81 kg) in seinem Erstrundenkampf Vladimir Zoloev aus Kirgistan mit Ippon. Katharina Tanzer (-48 kg) bezwang am Freitag zunächst Maria Gimenez aus Venezuela mit Ippon, ehe sie sich der Südkoreanerin Kang Yujeong, die später Rang drei erkämpfte, vorzeitig geschlagen geben musste.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen