Werkfeuerwehr der Lausitz Energie Bergbau AG setzt auf Nebelberger Qualität

Ein Sprinter 6x6 aus dem Hause Oberaigner mit Aufbau der Firma Binz.
  • Ein Sprinter 6x6 aus dem Hause Oberaigner mit Aufbau der Firma Binz.
  • Foto: Foto: Oberaigner
  • hochgeladen von Annika Höller

NEBELBERG (anh). Die Werkfeuerwehr von Vattenfall, eine der leistungsstärksten Werkfeuerwehren in Brandenburg und Sachsen, die in die Lausitz Energie Bergbau AG eingegangen ist, setzt auf Qualität aus Nebelberg. "Ein Sprinter 6x6 von unserer Firma mit Aufbau des Unternehmens Binz Amublance- und Umwelttechnik GmbH ist dort im Einsatz", erzählt Georg Oberaigner, Geschäftsführer von Oberaigner. Genauer gesagt handelt es sich nun um einen geländegängigen Rettungswagen mit medizinischem Ausbau. Stationiert ist das Fahrzeug an der Feuerwache im Braunkohlekraftwerk Jänschwalde."Bedingt durch das unwegsame Gelände in den Abbaugebieten der Lausitz Energie Bergbau AG entschied sich die Feuerwehr für diesen Rettungswagen mit Allradantrieb", heißt es seitens des Unternehmens. Insgesamt wurden drei baugleiche Fahrzeuge angeschafft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen