23.11.2017, 14:50 Uhr

OÖGKK verleiht „kleinen Mugg“ an drei gesunde Volksschulen im Bezirk Rohrbach

Vertreter der Volksschule St. Stefan (Foto: Foto: cityfoto/Mayr)
BEZIRK. Gesundheit und Wohlbefinden an Volksschulen verbessern – dafür steht das OÖGKK-Projekt „Der kleine Mugg – mir & uns geht’s gut!“. 19 Volksschulen aus Oberösterreich erhielten kürzlich die „Mugg“-Urkunde für ihre abgeschlossenen Projektarbeiten – darunter auch drei aus dem Bezirk Rohrbach.
 

Kräfte bündeln

„Die Schulen haben exzellente Projekte geliefert und alle fünf wichtigen Bereiche abgedeckt: Ernährung, Bewegung, psychosoziales Wohlbefinden, Suchtprävention und Rahmenbedingungen“, freut sich OÖGKK-Obmann Albert Maringer. OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer ergänzt: „Gesunde Kinder sind ein gemeinsames Ziel der OÖGKK, des Landesschulrats für OÖ und des Instituts für Gesundheitsplanung. Beim Projekt ‚kleiner Mugg‘ bündeln wir unsere Kräfte. Die OÖGKK leistet dabei den Volksschulen volle Projektunterstützung über drei Jahre. Schulen, die eine ‚kleiner Mugg‘-Urkunde erlangen, sind stets auch ‚heiße‘ Anwärter auf das ‚Gesunde Schule‘-Gütesiegel“.

Projekt-Schulen im Bezirk Rohrbach

Die Volksschule Helfenberg hat in die Fortbildung der Lehrkräfte investiert. Dadurch konnten viele neue Erkenntnisse und Ideen in der Schule thematisiert und umgesetzt werden. Am Verhalten der Schulkinder lässt sich eine neue Motivation und Sensibilisierung in vielen Bereichen der Schulischen Gesundheitsförderung erkennen.
Die Volksschule Niederwaldkirchen war bereits mit dem Gütesiegel „Gesunde Küche“ ausgezeichnet. Neu eingeführt wurde die „Bewegte Pause“. Ausgeweitet wurden die Angebote im Bereich der „Psychosozialen Gesundheit“ zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls und der individuellen Kompetenzen.
Die Volksschule St. Stefan setzte ihren Fokus auf die Durchführung und Organisation verschiedenster Aktivitäten zur Steigerung des Schul- und Klassenklimas. Die sozialen Kompetenzen der Schüler wurden durch diverse Angebote gestärkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.