13.04.2016, 13:35 Uhr

60 Jahre Bildungsarbeit nahe bei den Menschen

Sylvia Zellinger, Mathilde Mader, Christian Pichler, Eva Kitzmüller, Bürgermeister Klaus Gattringer, Christa Pöchtrager, KBW-Leiter Gernot Hess, Anna Hartl, Abt Martin Felhofer, Paul M. Zulehner, Karl Lindorfer, Pfarrer Clemens Höglinger. (Foto: Foto: Hess)
ALTENFELDEN. "Es braucht im Land viele Leute, die nicht hetzen, sondern helfen", sagte Paul Zulehner bei seinem Vortrag "Entängstigt euch". "Voraussetzung ist, dass die Ängste kleiner und das Vertrauen der Einzelnen größer werden. Wir brauchen Bildung und Begegnungen, um Menschen aus dem Angst-Eck herauszulieben." Der Vortrag war zugleich die Feier des 60-Jahr-Jubiläums des Katholischen Bildungswerkes Altenfelden. Zulehner sprach über die Unsicherheiten und Sorgen der Menschen angesichts der Flüchtlinge in unserem Land. Diese (diffusen) Ängste müssten ernst genommen werden, wobei der Erwachsenenbildung die wichtige Aufgabe zukommt, Mut zu machen und interreligiöse Themen aufzugreifen.

506 Veranstaltungen organisiert

Christian Pichler, der Leiter des Katholischen Bildungswerks OÖ dankte dem engagierten KBW-Team von Altenfelden sowie den früheren Leitern Sepp Bröderbauer (1992 bis 2009) und Josef Meisinger (1974 bis 1992) für die professionelle Bildungsarbeit vor Ort: Das KBW hat seit der Gründung im Jahr 1956 insgesamt 506 Veranstaltungen mit über 42.900 Teilnehmenden durchgeführt. Auch Abt Martin Felhofer gratulierte zum 60-Jahr-Jubiläum.

Vortrag zum Nachhören

Vortrag von Prof. Zulehner in der Pfarre Altenfelden ist nachzuhören auf der Website www.zulehner.org.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.