01.12.2017, 08:23 Uhr

Künftige Krankenschwestern trainieren die Pflege von Behinderten

Beeinträchtigte im Krankenhaus – darauf müssen die Krankenschwestern vorbereitet sein. (Foto: Arcus)
BEZIRK. Bereits das vierte Jahr gestalten Mitarbeiterinnen des Arcus Sozialnetzwerkes mit der jeweiligen Diplomklasse der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Landes-Krankenhaus Rohrbach einen Nachmittag zum Thema „Menschen mit Beeinträchtigungen im Krankenhaus“. Ziel ist es, die interessierten Auszubildenden und die künftigen MitarbeiterInnen auf die Thematik der besonderen Herausforderungen und Bedürfnisse in der Unterstützung, Betreuung und Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigungen im Krankenhausalltag zu sensibilisieren.

Theorie und Praxis

Im Rahmen der Ausbildung zur Dipl. Gesundheits-und Krankenpflege ist dieser praxisnahe Nachmittag, eine sehr wertvoll erlebte Ergänzung, welche von den Auszubildenden sehr gerne angenommen wird. Die theoretische Auseinandersetzung in Verbindung mit umfangreichem praktischem Wissen schafft Sicherheit in der Begegnung mit Menschen mit Behinderungen. Es wurden kreative Ideen/Lösungen erarbeitet, welche im späteren Berufsalltag hilfreich sein können und dazu beitragen, Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Krankenhaus bestmöglich zu unterstützen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.