06.07.2017, 09:51 Uhr

Patrick Steidl ist jüngster VP-Nationalratskandidat im Mühlviertel

Patrick Steidl ist 21 Jahre alt. (Foto: Foto: JVP OÖ)
ROHRBACH-BERG. Mit 19 Jahren wurde er zur Galionsfigur der Jungen ÖVP Rohrbach, nun hat der Landesparteivorstand der OÖVP ihn zum jüngsten Nationalratskandidat des Mühlviertels bestimmt: Patrick Steidl ist 21 Jahre alt, Student der Rechtswissenschaften und Kursleiter. Im Zuge der Vorwahlen konnte sich der Rohrbach-Berger durchsetzen und kandidiert auf Platz 9 der Wahlkreisliste.
Oberösterreich-Weit schlägt ihn in puncto Alter nur einer: Fabian Grüneis (20) aus der Gemeinde Waizenkirchen (GR) kandidiert ebenfalls. Für beide begann der Weg in die politische Arbeit in der Landesschülervertretung Oberösterreichs welche Steidl 2014/15 als Landesschulsprecher im BS-Bereich anführte. Seither wurde Steidl in so manchem Gremium wiedergesehen: Mitglied beim ÖVP Bezirksvorstand Rohrbach, Referent im Landesvorstand der Jungen ÖVP Oberösterreich, Landesjugendobmann-Stv. des OÖMKV und schließlich Landesobmann der Berufsschülerunion OÖ.

"Wahlkampf JA, aber nicht auf Kosten der laufenden Projekte"

Am 15. Oktober wird gewählt, dies verspricht einen politischen Wahlkampfsommer, dennoch steht die laufende Arbeit für Steidl im Mittelpunkt. "Wir werden Wahlkämpfen und unsere Kante klar präsentieren, aber das Tagesgeschäft wird nicht darunter leiden, schließlich sind es die umgesetzten Projekte die uns die beste Legitimation geben. Ich habe bereits vor Wochen angekündigt, die Jugendräte in den Gemeinden Rohrbachs anzusprechen und zu starten, daran hat sich nichts geändert und genau hier wird mein Fokus liegen. Ich bin natürlich um jede Vorzugsstimme froh, die sich in den kommenden Wochen generieren lässt", so der Nationalratskandidat. Zusammen mit dem Team der Jungen ÖVP wird Steidl in den nächsten Wochen und Monaten das direkte Mitspracherecht der Jugendlichen in den Gemeinden vorantreiben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.