03.07.2017, 15:57 Uhr

Junge Menschen fit machen im Umgang mit Geld

Auf dem Foto sind neben Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer, Ulrike Weiß (Leiterin Konsumentenschutz der AK OÖ) und Ferdinand Herndler (Geschäftsführer der Schuldnerhilfe OÖ) AbsolventInnen des OÖ Finanzführerscheins in Vertretung ihrer Schule/Einrichtung sowie eine Lehrkraft/TrainerIn der Einrichtung zu sehen. (Foto: Foto: Land OÖ/Stinglmayr)

10 Jahre OÖ Finanzführerschein – 10 Jahre „im Plus bleiben“

BEZIRK. Wenn junge Menschen überschuldet sind, kann das viele Gründe haben. Vieles wäre vermeidbar, scheitert aber an mangelnder Auseinandersetzung mit den eigenen Geldangelegenheiten und geringem Finanzwissen. Der OÖ Finanzführerschein bietet Jugendlichen in ganz Oberösterreich die Möglichkeit, sich intensiv auf das eigene Geldleben vorzubereiten. Finanziert vom Sozial-Ressort des Landes Oberösterreich und der Arbeiterkammer OÖ stellt der OÖ Finanzführerschein heute in zahlreichen Schulen einen fixen Bestandteil des Schuljahres dar und freut sich großer Beliebtheit.

Zertifikate wurden übergeben

Im Juni fanden wieder zwei Zertifikatsverleihungen im Festsaal der AK Oberösterreich statt, bei denen 600 jugendliche TeilnehmerInnen ihre Zertifikate überreicht bekamen. Überreicht wurden die Zertifikate am ersten Tag von Landesrätin Birgit Gerstorfer, Ulrike Weiß (Leiterin der Abteilung Konsumentenschutz der AK Oberösterreich) und Ferdinand Herndler (Geschäftsführer der Schuldnerhilfe OÖ) und am zweiten Tag von LAbg. Petra Müllner, Direktor-Stellvertreter Franz Molterer und Obfrau Brigitta Schmidsberger von der Schuldnerhilfe OÖ. Aus dem Bezirk Rohrbach-Berg waren 32 Schüler der Berufschule mit Frau Klimitsch anwesend.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.