Im Kindergarten Morzg dreht sich alles um den Löwenzahn

Gemeinsam mit Olivenöl bilden die Löwenzahn-Blüten die Grundlage für die Muttertags-Salbe.
3Bilder
  • Gemeinsam mit Olivenöl bilden die Löwenzahn-Blüten die Grundlage für die Muttertags-Salbe.
  • Foto: Pfarrkindergarten Morzg
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

Sechs Wochen lang haben die Kinder im Pfarrkindergarten Morzg die Möglichkeit, selbst zu sehen und zu testen, wie vielfältig diese Heilpflanze ist.

Nachhaltigkeit, Auferstehung, Muttertag und Vatertag – wie all das kindgerecht innerhalb eines Projekts untergebracht werden kann, zeigt der Pfarrkindergarten Morzg noch bis 14. Juni. Der „Gesunde Kindergarten“ – eine von AVOS und der BVA umgesetzte und vom Gesundheitsförderungsfonds Salzburg geförderte Initiative – verschreibt sich dem Thema „Löwenzahn und weitere gesunde Kräuterpflanzen“. Den Auftakt dazu hat das Bilderbuch „Der Löwenzahn“ von Ulrike Schrott und Alfons Eder gebildet, aus dem auch der eingängige „Zi-Za-Zi-Za-Zacken-Spruch“ stammt. Und ähnlich wie beim Thema der Auferstehung zu Ostern zu Beginn des Projektes, entsteht auch beim Löwenzahn aus etwas Vergänglichem neues Leben.

„Fallschirme“ und Hunderte Marienkäfer

Doch damit nicht genug: TEH-Praktikerin Dipl. Päd. Barbara Hübl hat den Kindern Löwenzahn-Samen – die wie Fallschirme aussehen – gezeigt und auch vorsichtig angreifen lassen. Mit einem Löwenzahn-Lied auf den Lippen ist es dann gemeinsam in den Wald gegangen, wo Pflanzenblätter und Kräuter eingesammelt worden sind. Auch Löwenzahnknospen haben die Kinder gleich vor Ort probieren dürfen. Highlight für die Kleinen und die Pädagoginnen waren dabei mindestens hundert Marienkäfer, die sich im Gras gesonnt haben.

Direkt vom Wald in die Küche

Am folgenden Tag hat das Projekt die Kinder in die Küche geführt, wo sie gemeinsam eine Löwenzahn-Suppe aus den gesammelten Kräutern gekocht haben. Weitere Blätter der Pflanze sind in Olivenöl eingelegt und in ein verschlossenes Glas gegeben worden um ein Ansatzöl für eine Löwenzahnsalbe zu gewinnen. Diese ist gemeinsam mit einem Lippenbalsam erneut unter den wachsamen Augen von Barbara Hübl entstanden. Den Lippenbalsam dürfen die Kinder behalten, die Löwenzahnsalbe haben sie am 14. Mai beim gemeinsamen Muttertagsfest ihren Mamas geschenkt.

Zahlreiche Möglichkeiten zum Ausprobieren

Damit auch die Väter nicht zu kurz kommen, haben die Kinder aus den Pflanzen-Blüten einen Löwenzahn-Honig als Vatertagsgeschenk hergestellt, der dann bei der Vatertagsfeier – dem Abschluss des Projektes – überreicht wird. Noch bis Mitte Juni haben die Kinder weitere zahlreiche Möglichkeiten, die Vielfältigkeit des Löwenzahns selbst zu erfahren. Unter anderem werden hier noch Stängel verglichen und Löwenzahn-Spaghetti hergestellt. Generell passt das Projekt an sich perfekt in die Säule „materielle Umwelt und Sicherheit“ die – gemeinsam mit „Ernährung“, „Lebenskompetenz“, „Bewegung“ und „PädagogInnengesundheit“ – den „Gesunden Kindergarten“ ausmacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen