Sauna-Tipps: Gefahren beim Saunieren nicht unterschätzen

Bei Verdacht auf Herzkreislauf-Probleme sollte auf jeden Fall vor dem Saunabesuch ein Arztbescuh anstehen.
  • Bei Verdacht auf Herzkreislauf-Probleme sollte auf jeden Fall vor dem Saunabesuch ein Arztbescuh anstehen.
  • Foto: colourbox.com
  • hochgeladen von Theo Ritter

Saunieren ist eine der ältesten Gesundheitsvorkehrungen der menschlichen Zivilisation. Schon die Römer wussten um die entspannenden und gesundheitsfördernden Eigenschaften des Schwitzens. Aber die Hitze und Feuchtigkeit kann auch gefährlich werden. Mit den passende Sauna Tipps kann man vielen Gefahren entgehen.

Die absoluten Don'ts für die Sauna

Es gibt einige Dinge, die man nicht nur im Interesse der Gesundheit in der Sauna unterlassen sollte. Dazu gehört vor allem Alkohol. Weder sollte er während des Schwitzens getrunken werden, noch sollte man Aufgüsse damit machen. Durch die erweiterten Gefäße wird der Alkohol sehr viel schneller aufgenommen. Der Alkohol dehnt die Gefäße dann noch mehr aus. Die Folge: Der Blutdruck sinkt. Das kann bis zur Ohnmacht führen.
Auch sollte man sich auf keinen Fall zu einem Wettsaunieren hinreisen lassen, nur um den anderen zu zeigen, wie hart man ist. Die hohen Temperaturen können zu Bewusstlosigkeit und dauerhaften Schäden an den Organen führen. Wettsaunieren sollten nur erfahrene Saunagänger, die das schon jahrelang machen und die vorher gründlich untersucht wurden.
Mit der Zahl der Aufgüsse darf man es ebenfalls nicht übertreiben. Zwar sorgen sie für ein angenehmes Gefühl, aber die hohe Luftfeuchtigkeit geht zu Lasten der Atmung. Die feinen Lungenbläschen können verstopft werden. Die Atmung wird flacher, es droht der Kreislauf-Kollaps.

Welche Personen sollten nicht in die Sauna gehen?

Generell ist schwitzen gesund. Ähnlich einem reinigenden Fieber aktiviert die Hitze die Abwehrkräfte, verstärkt die Arbeit von Drüsen und regt den Blutfluss an, der seinerseits die Organe besser versorgt.
Aber nicht jede Person sollte saunieren gehen. Schwangere Frauen über den 5 Monat haben ohnehin schon einen stark belasteten Körper. Die Hitze in Kombination mit der Luftfeuchtigkeit führen bei ihnen schnell zu Unwohlsein und Schwindel.
Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen sollten ebenfalls Vorsicht walten lassen. Zwar spricht bei ihnen nichts Generelles gegen den Saunagang, aber sie sollten zuvor mit einem Arzt sprechen. Müssen sie Medikamente einnehmen, um die Arterien zu erweitern, dann ist sehr wahrscheinlich vom Saunagang abzusehen.
Auch Asthmatiker müssen mit Einschränkungen rechnen. Die feuchte Luft und die Wärme können die Bronchialmuskeln entspannen und so für ein leichteres Atmen sorgen. Aber auch hier ist ein Besuch beim Arzt ratsam, denn es besteht die Gefahr, dass die Bronchien durch die hohe Feuchtigkeit verkleben und nicht mehrt richtig arbeiten können.
Oft wird auch Älteren und Kindern der Besuch in der Sauna nicht empfohlen. Richtig Saunieren sollten Kinder unter 3 Jahren nicht. Danach können sie langsam in die Sauna eingeführt werden. Aber ohne Aufgüsse und nur bei Temperaturen bis zu 60 Grad. Ältere Menschen können in die Sauna gehen, solange sie nicht gefäßerweiternde Medikamente oder Mittel für das Herz nehmen müssen.

Wie man sich richtig in der Sauna verhält!

Wer richtig saunieren will, der muss sich nur an ein paar einfache Grundregeln halten. Denn richtig angewandt, ist schwitzen gesund.
Einer der wichtigsten Sauna Tipps betrifft die Lage. Man sollte auf dem Rücken liegen und frei atmen können. Keinesfalls auf dem Bauch, dann ist die Atmung blockiert. Gerade sitzen ist eine Alternative, aber liegen ist besser.
Der erste Saunagang darf bis zu 12 Minuten dauern. Der zweite Gang 15 Minuten und sollte noch ein dritter folgen, der ebenfalls 15 Minuten.
Allgemein gilt: Lieber kurz und heiß, als lang und lau.
Keine schweren Mahlzeiten vor dem Saunieren.
Kein Trinken während des Saunagangs, immer danach.
Keine Sauna direkt nach körperlicher Anstrengung (dazu gehört auch Sport). Wenigstens eine halbe Stunde warten.

Youtube-Video der AOK Rheinland/Hamburg zum richtigen Saunieren

Quellen und weitere Sauna-Tipps

http://www.mygartenhaus24.de/blog/wellness/sie-bei-einem-zwischenfall-der-sauna-tun-sollten.html
http://www.focus.de/gesundheit/video/schwitzen-mit-folgen-diese-gefahren-lauern-beim-gang-in-die-sauna_id_3609898.html
http://www.apotheken-umschau.de/Entspannung/Sauna-Schwitzen-fuer-die-Gesundheit-55702.html

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen