Der Regionalitätspreis – eine wichtige Initiative

Raiffeisen-Generaldirektor Günther Reibersdorfer mit Stefanie Schenker
3Bilder
  • Raiffeisen-Generaldirektor Günther Reibersdorfer mit Stefanie Schenker
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Stefanie Schenker

"Als Wirtschaftskammer tun wir alles, um Unternehmen in den Regionen zu halten, das ist eine Grundlage, um der Entvölkerung der Regionen entgegenzuwirken – und deshalb sind wir auch so froh, dass die Bezirksblätter Salzburg diesen Regionalitätspreis ausloben", betont WKS-Präsident Konrad Steindl.
"Wir leben von der Region Salzburg – und wir wollen dieser Region auch etwas zurückgeben", erklärt Raiffeisen-Generaldirektor Günther Reibersdorfer sein Engagement für den Regionalitätspreis der Bezirksblätter Salzburg. "Das ist eine sehr wichtige Initiative, die wir gerne unterstützen."
"Es braucht solche Preise wie den Regionalitätspreis, um Menschen, um Leuchtturmprojekte vor den Vorhang zu holen", ergänzt Salzburg-AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter.

Das könnte Sie auch interessieren:

Günther Reibersdorfer im Interview: Von Moral und Gewinn
Konrad Steindl im Interview: Wir brauchen Betriebe, die Arbeit in die Regionen bringen
Leonhard Schitter im Interview: Besser regional auf Spur

Alle Infos rund um den Regionalitätspreis gibt's auf der

* Themenseite "Salzburger Regionalitätspreis"


____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen