Hellbrunner Brücke bekommt eine Runderneuerung

Hellbrunner Brücke in Salzburg wird saniert, Landesrat Stefan Schnöll im Bild mit Chefinspektor Wolfgang Ebner von der Polizei
  • Hellbrunner Brücke in Salzburg wird saniert, Landesrat Stefan Schnöll im Bild mit Chefinspektor Wolfgang Ebner von der Polizei
  • Foto: Land Salzburg/Hutter
  • hochgeladen von Lisa Gold

SALZBURG. Die Hellbrunner Brücke zwischen Elsbethen und der südlichen Alpensiedlung bekommt jetzt eine gründliche Runderneuerung. „Dank frühzeitiger Abstimmung können die Arbeiten ohne große Beeinträchtigungen für die Autofahrer in einem straffen Zeitplan erledigt werden“, betont Landesrat Stefan Schnöll.

Arbeiten werden Ende Oktober abgeschlossen

„Seit Baubeginn läuft der Verkehr reibungslos über die Brücke. Naturgemäß kommt es zu den Verkehrsspitzen in der Früh und am späten Nachmittag zu Stau, aber das wäre auch ohne die Arbeiten der Fall“, betont Chefinspektor Wolfgang Ebner. Bis 21. Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, der Verkehr wird währenddessen durchgehend ohne Sperren über die Brücke geführt. In beiden Fahrrichtungen bleibt jeweils mindestens eine Spur frei. Die geplanten Kosten belaufen sich auf 900.000 Euro.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Lisa Gold aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen