Rennbahnsiedlung: 600 Meter Fußweg zur nächsten Bushaltestelle

Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl

Die Rennbahnsiedlung zwischen in der Nähe des Ignaz-Riederkais benötigt eine Versorgung mit öffentlichem Verkehr – der Meinung ist nicht nur eine Bürgerinitiative, sondern auch Bürgerlisten-Gemeinderat Bernhard Carl. "Von der Wohnsiedlung zur nächstgelegenen Haltestelle in der Aigner Straße sind es rund 600 Meter Fußweg. Die Akzeptanzgrenze liegt aber bei 300 Metern", so Carl.

Ideen dazu, wie eine Bus-Anbindung aussehen könnte, gebe es mehrere. "Davor ist es aber notwendig, im Budget einen Betrag von etwa 150.000 Euro dafür zu reservieren. Denn natürlich kostet eine ordentliche Anbindung etwas." Carl will das Anliegen in die Stadtpolitik einbringen. "Die Politik in der Stadt muss dann entscheiden, ob ihr die Verkehrsanbindung einer ganzen Siedlung ein Anliegen ist oder nicht."

Zurück zu den Anbindungsideen: Eine Möglichkeit wäre die Citybuslinie "A", die in Richtung Rennbahnsidlung hereingeführt werden könnte, eine andere Möglichkeit wäre es, die Linie 23 zur Siedlung zu führen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen