Landtagswahl Salzburg 2018: So wählte die Stadt Salzburg

Die Landtagswahl 2018 brachte einen klaren Sieg für die ÖVP.
7Bilder
  • Die Landtagswahl 2018 brachte einen klaren Sieg für die ÖVP.
  • Foto: Neumayr
  • hochgeladen von Sabrina Moriggl



SALZBURG (sm). Am Sonntag, 22. April, wurde in Salzburg ein neuer Landtag gewählt. Lesen Sie hier die Reaktionen auf die Wahl:

Herbe Verluste für die Grünen

Die Ergebnise für die Stadt Salzburg zeigen, dass die ÖVP auch in der Landeshauptstadt mit 29,9 Prozent deutlich vor der SPÖ mit 23,2 Prozent lag. Die FPÖ  lag mit 15,8 Prozent vor den GRÜNEN mit 15,8 Prozent. Mit diesem Ergebniss fielen die GRÜNEN im Vergleich zur Landtagswahl 2013 vom ersten auf den vierten Platz zurück. "Ein enttäuschendes Ergebnis. Wobei es in der Stadt nicht so schlecht ausschaut. Es wird knapp, was die Zukunft betrifft. Wir müssen abwarten, wie das finale Wahlergebnis lautet. Es schadet, wie viele Stimmen die NEOS bekamen. Wir werden uns mit Sicherheit ansehen, warum gerade am Land so viele Stimmen verloren gingen", sagt Helmut Hüttinger von den GRÜNEN.

Die NEOS kammen in der Landeshauptstadt auf 9,2 Prozent, die FPS auf 3,5 Prozent, MAYR auf 1,2 Prozent und KPÖ auf 1,2 Prozent.

Kein Tag zum Feiern für die SPÖ

Trotz sicheren Platz zwei musste die SPÖ Verluste einstecken. "Ich glaube der zweite Platz der SPÖ ist sicher. Dennoch ist der heutige Tag kein Tag zum Feiern. Wir hätten gerne ein Plus gehabt", so Bernhard Auinger von der SPÖ. Vor allem in den Gauen brachen der SPÖ Stimmen weg, darauf wolle man reagieren und in den nächsten fünf Jahren die Weichen für die nächste Wahl stellen.

ÖVP liegt in Salzburg vorne

Die ÖVP zeigte einen klaren Vorsprung. "Wir haben darauf gehofft und die gute Stimmung hat sich in den letzten Tagen noch verstärkt. Die ÖVP bringt ein Rekordergebnis. Ich kann mich nicht daran zurückerinnern, dass dies in der Geschichte schon einmal vorgekommen ist", so Bürgermeister Harald Preuner. 

97.346 Wahlberechtige in der Stadt Salzburg hatten die Möglichkeit in 163 Wahllokalen ihr Kreuzerl abzugeben. Vor allem die "Middle Ager" kamen bei dieser Wahl zum Zug. Das Durchschnittsalter lag bei mehr als 50 Jahren. Rund ein Fünftel der Wahlberechtigten im Land Salzburg gehören dieser Altersgruppe an. 2013 betrug der Durchschnitt noch 49,2 Jahre.

Geringste Landtagswahlbeteiligung seit 1945

Bei der Wahlbeteiligung fällt auf, dass sie bei dieser Landtagswahl mit 64,9 Prozent am geringsten seit 1945 ausgefallen ist. Am höchsten war sie diesmal in Krispl (83,1 %), am niedrigsten in der Stadt Salzburg (57,3 %).

Die Qual der Wahl - welche Partei darf´s sein?

Mit acht kandidierenden Parteien - ÖVP, SPÖ, Grüne, FPÖ, FPS, NEOS, KPÖ, und MAYR war die bevorstehende Wahl Spitzenreiter. Noch nie hatten die Salzburger eine so große Auswahl. Zuvor standen jeweils zwischen vier und sieben Parteien auf den Stimmzetteln.



____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Autor:

Sabrina Moriggl aus Salzburg-Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.