03.10.2016, 14:14 Uhr

Der Zauber der "Langen Nacht der Museen" in Salzburg

Das Mozertdenkmal vor den Toren der Neuen Residenz mit der Landesausstellung in Salzburg
Salzburg: Stadt Salzburg | Die lange Nacht der Museen ist jedes Jahr erneut ein kulturelles Highlight in Salzburg. Nicht nur die interessanten Ausstellungen, sondern auch die nächtliche Kulisse der Stadt und die Zusatzveranstaltungen sind ein außergewöhnliches Erlebnis. Der nächtliche Dom- und Residenzplatz gesehen vom hochgelegenen Übergang zwischen Dom und DomQuartier aus, ist einfach bezaubernd. Viele Beleuchtungen erhellen zusätzlich die Häuserfassaden und tauchen die Stadt in ein mystisches Licht. Buffets bieten Erfrischungen an, Bands untermalen den Museumsrundgang mit Musik und viele Kinderveranstaltungen sorgen auch dafür, dass bei den kleinen Museumsbesucher keine Langeweile aufkommt. Die Lesung von Walter Müller in der Universitätsbilbliothek war sehr anekdotenreich und erinnerte "an die gute alte Zeit" im Cafe Bazar und anderen Kaffeehäusern der Stadt Salzburg. Auch außerhalb der Stadt sperrten Museen ihre Pforten auf, man hätte die Möglichkeit gehabt, mit Bussen vom Zentrum der Stadt zu den jeweiligen Orten gebracht zu werden.
Ein abwechslungsreicher, spannender Abend mit zahlreichen kulturellen Höhepunkten!
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentareausblenden
75.497
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 03.10.2016 | 15:06   Melden
27.833
Friederike Neumayer aus Tulln | 03.10.2016 | 22:35   Melden
111.626
Birgit Winkler aus Krems | 04.10.2016 | 15:30   Melden
2.817
Tatjana Rasbortschan aus Flachgau | 04.10.2016 | 22:06   Melden
51.955
Sylvia S. aus Favoriten | 05.10.2016 | 10:23   Melden
2.817
Tatjana Rasbortschan aus Flachgau | 05.10.2016 | 18:45   Melden
11.344
Marie O. aus Graz | 24.10.2016 | 10:35   Melden
75.890
Robert Trakl aus Liesing | 21.11.2016 | 10:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.