08.02.2018, 10:34 Uhr

Nicht nur verbrauchen, sondern erleben

Monika Gröber verkauft frisches Fleisch vom Lamm und Mangalizaschwein (Foto: Plusregion)
STRASSWALCHEN/NEUMARKT/KÖSTENDORF (lin). Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln aus der nahen Umgebung steigt. Auch in der Plusregion wurde dieser Trend wahrgenommen, die regionalen Märkte sind eines der vielen Markenzeichen der "Plusregion". Vielfach animieren diese kleinen Märkte und Stände zum Erleben und nicht bloß zum Verbrauchen und Konsumieren. Das Vokabel "Lebens"-Mittel gewinnt so eine tiefere Bedeutung. 

Kritischer Konsument

Die Menschen wollen immer öfter ganz genau wissen, wo die gekauften Lebensmittel herkommen, wie und unter welchen Bedingungen sie gewachsen sind und verarbeitet wurden. Bei den Konsumenten stehen Schlagworte wie artgerechte Tierhaltung, nicht industrielle Herstellungsmethoden und regionale Lebensmittel ganz weit oben. Dies wird auch im aktuellen Foodreport 2018 bestätigt: Der kritisch hinterfragende Konsument kauft am liebsten beim Nahversorger, Hofladen und direkt beim Bauern ein.
So können der Grünmarkt in Straßwalchen, der Flachgauer Schrannenmarkt in Neumarkt und Traudi´s Feinkostladen in Köstendorf mit hochwertigem Angebot bei den Bewohnern der Plusregion punkten. Am Markt erfährt man von den Bauern und Anbietern wertvolle Zubereitungstipps und kann individuelle Fleisch- u. Fischbestellungen aufgeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.