21.12.2017, 12:06 Uhr

Einjährige Weiterbildungsmöglichkeit zur Pflegefachassistenz

Salzburg: BFI Salzburg |

Die Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der AK am BFI bietet ab Mai 2018 erneut die Berufsqualifizierung zur Pflegefachassistenz als verkürzte Aufschulung für geprüfte Pflegeassistent/innen an.

Der Pflegebereich steht vor großen Herausforderungen. Neue Pflegeberufe, basierend auf der Neuregelung des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes, stellen eine professionelle und zukunftsorientierte Pflegeversorgung sicher.

Die Berufsqualifizierung zur Pflegefachassistenz an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege der AK richtet sich an geprüfte Pflegeassistent/innen. Da das erste Ausbildungsjahr durch die Absolvierung der Pflegeassistenzausbildung angerechnet wird, muss nur das zweite Ausbildungsjahr der Pflegefachassistenzausbildung absolviert werden.

Jutta Riedel absolviert aktuell die Pflegefachassistenz-Ausbildung und betont den Wert dieser Ausbildung: „Nach jahrelanger Arbeit im Pflegebereich war und ist es mein Bestreben, meine Kompetenzen und mein pflegerisches und medizinisches Fachwissen auszubauen und moderne Erkenntnisse in die vielfältigen Aufgabenbereiche der Pflege einfließen zu lassen. Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz sichert eine Steigerung der Pflegequalität. Theorie und Praxis wechseln sich in dieser Ausbildung ab und machen mich zu einer kompetenten, empathischen Fachkraft.“

Am 17.01.2018 (St. Johann und Zell am See) und am 25.01.2018 (Stadt Salzburg) finden Informationsveranstaltungen über diesen Aufschulungslehrgang von der Pflegeassistenz (ehemals Pflegehilfe) zur Pflegefachassistenz statt. Die Lehrgangsleitung informiert über die Aufnahmekriterien, Aufbau und Inhalt der erwachsenengerechten Ausbildung sowie die Finanzierungsmöglichkeiten.

Details zur Ausbildung können auf der BFI-Website unter www.bfi-sbg.at/kurse/gesundheitsberufe aufgerufen wurden. Bei Fragen und zur Anmeldung steht das BFI Kundencenter telefonisch unter 0662/88 30 81-0 zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.